Photovoltaik: Concentrix Solar und Abengoa Solar bringen gemeinsames 2-MW-Kraftwerk in Spanien an das Netz

Concentrix Solar’s "FLATCON" Technologie:
künftig auch für große Kraftwerksprojekte.

Die Concentrix Solar GmbH (Freiburg) hat Ende September noch im Rahmen der bisher gültigen Fassung des Real Decreto 661 /2007, des ersten spanischen Einspeisegesetzes, gemeinsam mit ihrem Partner Abengoa Solar ein 2-MW-Kraftwerk in der Nähe von Sevilla in Sanlúcar la Mayor an das Netz angeschlossen. Es handle sich um ein Kraftwerk, bei dem nachgeführte Photovoltaik-Systeme mit Siliziumflachmodulen und Konzentrator-Photovoltaik-Systeme gemeinsam aufgebaut wurden, und sei damit das erste Kombinationskraftwerk dieser Art, berichtet Concentrix in einer Pressemitteilung. Der Geschäftsführer von der Concentrix Solar GmbH, Hansjörg Lerchenmüller, ist zufrieden mit dem Ergebnis: "Casaquemada ist ein wichtiger Schritt für uns um zu zeigen, dass es sich bei 'FLATCON' um eine konkurrenzfähige Technologie und Alternative zu herkömmlicher PV-Technologie handelt, die sich in einem kommerziellen Kraftwerk bewährt und damit eindeutig den Kinderschuhen entwachsen ist".  Concentrix Solar verwendet für seine innovativen Konzentratorsysteme die "FLATCON"-Hochleistungstechnologie. Mit Fresnel-Linsen wird das Sonnenlicht auf kleine hoch effiziente Solarzellen gebündelt. Diese Solarzellen wandeln das 500-fach konzentrierte Licht direkt in elektrische Energie um.


100 kW für Kraftwerk "Casaquemada" auf dem Solúcar-Gelände in Sevilla

Die Systeme wurden auf einem Gelände von Abengoa Solar installiert, auf dem bis 2013 eine Leistung von insgesamt 300 MW installiert werden soll, um hiermit 153 000 Haushalte in der Region Sevilla versorgen zu können. Auch Fernando Celaya, PV Director bei Abengoa Solar, freut sich über die gelungene Zusammenarbeit: "Concentrix Solar erzielt mit seiner Technologie beeindruckende Wirkungsgrade. Die hervorragenden Ergebnisse des Testtrackers auf unserem Forschungsgelände haben uns zusätzlich bestärkt, die Technologie von Concentrix Solar in das 2-MWProjekt in Casaquemada einzubinden". Bereits im August war die Installation der neunzehn FLATCON®-Tracker von Concentrix Solar mit einer Leistung von jeweils 5,75 kW abgeschlossen und die Systeme waren zum Netzanschluss bereit. Bei den installierten 100 kW kommt die neue, optimierte Modulgeneration von Concentrix Solar zum Einsatz, die nach Angaben des Unternehmens Rekordsystemwirkungsgrade von 23 % AC ermöglicht.


Weitere Systeme in Italien und Spanien

In der ersten Augustwoche wurde, ebenfalls mit der neuen Modulgeneration, ein weiteres Demosystem in Altomonte (Italien) in Betrieb genommen. Die neuen Module kommen derzeit außerdem beim ISFOC-Projekt in Puertollano (Spanien) zum Einsatz, bei dem Concentrix Solar insgesamt 500 kW installiert. Die Installation der ersten 200 kW sei bereits abgeschlossen. Zur Herstellung der neuen Modulgeneration hat Concentrix Solar Anfang September 2008 eine vollautomatisierte 25-MW-Linie in Betrieb genommen, so dass die Technologie nun in industriellen Volumina verfügbar sei und Concentrix Solar künftig Kraftwerke im MW-Bereich bauen kann, heißt es in der Pressemitteilung.

27.10.2008   Quelle: Concentrix Solar   Solarserver.de   © Heindl Server GmbH
Bildquelle: Concentrix Solar GmbH,

2010 © Heindl Server GmbH