Anzeige
Anzeige


Solar-Nachrichten

Solarthermie in Europa: ESTIF gibt positiven Ausblick für einige Marktsegmente trotz enttäuschender Gesamtentwicklung

01.07.2015 |

Obwohl die in Europa 2014 neu installierte Solarthermie-Kapazität rund 7 % niedriger war als im Vorjahr, wuchs die Gesamtleistung zum Ende des Jahres um 5,3 %. Für Deutschland war 2014 das dritte Jahr in Folge mit einem Rückgang, doch in einigen anderen Märkten sei eine Trendwende erkennbar, berichtet der europäische Solarthermie-Industrieverband ESTIF. Weiterlesen...

Ergebnisse 1 bis 10 von 764
Obwohl 2014 weniger neue Solarthermie-Anlagen in Europa installiert wurden als im Vorjahr, wuchs die installierte Gesamtkapazität zum Jahresende um 5,3 %

Solarthermie in Europa: ESTIF gibt positiven Ausblick für einige Marktsegmente trotz enttäuschender Gesamtentwicklung

01.07.2015

Obwohl die in Europa 2014 neu installierte Solarthermie-Kapazität rund 7 % niedriger war als im Vorjahr, wuchs die Gesamtleistung zum Ende des Jahres um 5,3 %. Für Deutschland war 2014 das dritte Jahr in Folge mit einem Rückgang, doch in einigen anderen Märkten sei eine Trendwende erkennbar, berichtet der europäische Solarthermie-Industrieverband ESTIF. Weiterlesen...

Photovoltaik-Kraftwerk von JinkoSolar (39 MW) im Bezirk Marion, USA

Wells Fargo verdoppelt Kreditrahmen von JinkoSolar in den USA auf 40 Millionen Dollar

01.07.2015

Das Photovoltaik-Unternehmen JinkoSolar Holding Co., Ltd. (Shanghai, China) berichtete am 30.06.2015, dass sein hundertprozentiges Tochterunternehmen JinkoSolar (U.S.) Inc., die Kreditvereinbarungen mit der Wells Fargo Bank, National Association (Wells Fargo) erweitert hat. Demnach wird das Kreditlimit von JinkoSolar in den USA von 20 Millionen US-Dollar auf 40 Millionen US-Dollar erhöht. Weiterlesen...

Laut Moody’s versuchen deutsche Stromkonzerne, sich stärker in risikoärmeren Aktivitäten wie erneuerbaren Energien oder Energiedienstleistungen zu engagieren

Moody’s-Studie: Niedrige Strompreise in Deutschland lasten weiter auf Erträgen der Erzeuger

01.07.2015

Nach Einschätzung der internationalen Ratingagentur Moody’s Investors Service dürften sich die Strompreise in Deutschland bis 2020 weiter innerhalb einer Bandbreite von 30 bis 35 Euro pro Megawattstunde (MWh) bewegen. Derzeit liegt der Preis bei rund 31–32 Euro/MWh und ergibt sich sowohl aus neuen Kapazitäten, wobei effizientere Kohlekraftwerke ältere Kohlekraftwerke in der Preisbildung ersetzen, als auch aus der Einschätzung von Moody's, wonach sich die Kohlepreise im genannten Zeitraum nur moderat erholen werden; und auch der Erwartung weitgehend stabiler CO2-Preise. Weiterlesen...

Dr. Nina Scheer: „Ich erwarte von meinen Kolleginnen und Kollegen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, die sich bereits gegen Fracking ausgesprochen haben, dass sie sich in ihrer Fraktion für eine entsprechende Positionierung einsetzen“

Gesetzentwurf zu Fracking-Verbot wegen weiterem Änderungsbedarf verschoben

30.06.2015

„Klar ist, dass wir für ein wirksames Fracking-Verbot und den Umgang mit konventionellem Fracking umfangreiche Gesetzesänderungen brauchen, denn mit den heute geltenden bundesgesetzlichen Rahmenbedingungen ist Fracking in Deutschland grundsätzlich erlaubt.“ So kommentiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer, Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie, die mangels Einigung in der letzten Sitzungswoche vor der Sommerpause von der Tagesordnung des Bundestags genommene Verabschiedung des Fracking-Gesetzespakets Weiterlesen...

Steca und PV-SOS bieten maßgeschneiderte Lösungen für die effektive Nutzung der Sonneneinstrahlung

Photovoltaik-Kundendienst: Wechselrichter-Hersteller Steca und Servicedienstleister PV-SOS kooperieren

30.06.2015

Die Steca Elektronik GmbH (Memmingen), Anbieter von Solar-Elektronik und Photovoltaik-Wechselrichtern, und der Servicedienstleister PV-SOS mit Hauptsitz in Gilching bei München, haben ab sofort deutschlandweit eine enge Zusammenarbeit im Kundendienst beschlossen. Weiterlesen...

Rund 30 Experten informierten beim 1. Photovoltaik-Gutachtertreffen während der Intersolar 2015 über aktuelle Trends

Erstes Photovoltaik-Gutachtertreffen auf der Intersolar schafft neue Plattform für den Austausch von Experten

30.06.2015

Mit dem 1. Photovoltaik-Gutachtertreffen konnten Initiator SolarAllianz und Gastgeber OBO BETTERMANN während der Intersolar 2015 rund 30 Experten versammeln, um gemeinsam über aktuelle Trends und Fallbeispiele zu informieren sowie vor allem zu diskutieren. „Ich denke, wir haben hier eine sehr gute Grundlage gelegt, um den PV-Gutachtern in Deutschland eine Plattform zu geben“, kommentiert Andreas Muntinga, Geschäftsführer der SolarAllianz. Weiterlesen...

Die Windenergieanlagen in Deutschland erzeugten im ersten Halbjahr 2015 rund 39 Terawattstunden (TWh) Strom. Die deutschen Photovoltaik-Anlagen produzierten im gleichen Zeitraum über 19 TWh Solarstrom

BEE-Halbjahresbilanz: Wind stärkt Stromsektor, Photovoltaik-Ausbau rückläufig

30.06.2015

Ökostrom hat im ersten Halbjahr 2015 mit 32,5 Prozent zum gesamten Stromverbrauch in Deutschland beigetragen. Der Anstieg basiert maßgeblich auf dem starken Ausbau der Windenergie, gekoppelt mit guten Winderträgen, berichtet der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE). „Mit knapp 33 Prozent ist der Erneuerbaren-Anteil im Stromsektor so hoch wie nie zuvor, das ist für Klimaschutz und Energiewende eine sehr gute Nachricht“, bekräftigt Dr. Hermann Falk, Geschäftsführer des BEE. „Doch darf das erfreulich gute Ergebnis bei der Windstromerzeugung nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Ausbau bei anderen Erneuerbaren Energien, insbesondere Photovoltaik und Biogas, derzeit stark rückläufig ist. Weiterlesen...

Die Energiewende ist weltweit auf der Überholspur

Report beschreibt globale Trends: Energiewende weltweit auf der Überholspur

30.06.2015

Wie der Umbau des Energiesystems im globalen Maßstab funktioniert, zeigt ein aktueller Report von WWF und LichtBlick. Darin werden die globalen Trends im Energiesektor analysiert. Die Welt baut in steigendem Tempo erneuerbare Energien aus und verabschiedet sich zunehmend von fossilen und nuklearen Kraftwerken. 2013 wurde rund um den Globus erstmals mehr erneuerbare als fossil-nukleare Kraftwerksleistung installiert. Und 2014 floss mehr als doppelt so viel Geld in erneuerbare wie in fossile Anlagen. Weiterlesen...

Die jährliche weltweite Photovoltaik-Nachfrage wird laut GTM Research erstmals 100 GW übersteigen. Grafik: Greentech Media, Inc.

GTM Research: Weltweit installierte Photovoltaik-Leistung wird sich bis 2020 verdreifachen und 700 Gigawatt erreichen

30.06.2015

Das Marktforschungsunternehmen GTM Research (Boston, Massachusetts, USA) geht in seinem neuesten Report davon aus, dass sich die weltweit installierte kumulierte Photovoltaik-Leistung bis 2020 verdreifacht. Der „Global PV Demand Outlook 2015–2020: Exploring Risk in Downstream Solar Markets”, rechnet dann mit fast 700 Gigawatt (GW). 2019 wird die jährliche globale Photovoltaik-Nachfrage laut GTM Research erstmals 100 GW überschreiten. Weiterlesen...

Die senkrechte Anordnung der Photovoltaik-Module und die südliche Ausrichtung des Steinbruchs versprechen vor allem im Frühjahr, Herbst und Winter überdurchschnittlich viel Solarstrom

Photovoltaik-Testanlage soll bis 2016 Hinweise für Machbarkeit des größten Solar-Kraftwerks der Schweiz liefern

30.06.2015

Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) und die St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) planen am Walensee die derzeit größte Photovoltaik-Anlage der Schweiz. Deren Realisierung hängt maßgebend davon ab, ob sie wirtschaftlich und bewilligungsfähig sein wird. Um die zu erwartenden Solarstrom-Erträge zu simulieren, misst eine Testanlage seit Januar die Stromproduktion von 43 Photovoltaik-Modulen. Weiterlesen...

Ergebnisse 1 bis 10 von 764