Anzeige
Anzeige

Solar-Nachrichten

VDE baut die Sparte erneuerbare Energien aus und gründet VDE Renewables GmbH

29.08.2016 |

Um etablierte und neue Märkte für erneuerbare Energien besser und effizienter bedienen zu können, baut der VDE diesen Bereich weiter aus. Dazu werden alle globalen EE-Aktivitäten in der neu gegründeten VDE Renewables GmbH (Alzenau) gebündelt. Testingenieure und Experten zur Qualitätssicherung von Komponenten und Systemen sollen in der neuen GmbH die zunehmende Nachfrage nach Dienstleistungen zur Finanzierbarkeit und Investierbarkeit bedienen, berichtet der VDE. Weiterlesen...

Ergebnisse 1 bis 10 von 615
Der VDE bündelt seine globalen EE-Aktivitäten in der neuen VDE Renewables GmbH

VDE baut die Sparte erneuerbare Energien aus und gründet VDE Renewables GmbH

29.08.2016

Um etablierte und neue Märkte für erneuerbare Energien besser und effizienter bedienen zu können, baut der VDE diesen Bereich weiter aus. Dazu werden alle globalen EE-Aktivitäten in der neu gegründeten VDE Renewables GmbH (Alzenau) gebündelt. Testingenieure und Experten zur Qualitätssicherung von Komponenten und Systemen sollen in der neuen GmbH die zunehmende Nachfrage nach Dienstleistungen zur Finanzierbarkeit und Investierbarkeit bedienen, berichtet der VDE. Weiterlesen...

Mit der Vision, dass jeder Haushalt den Klimawandel selbst beeinflussen kann, haben sich die „Energiearchitekten“ zusammengeschlossen

Energetische Sanierung: „Energiearchitekten“ schließen sich zu neuem Verbund zusammen

29.08.2016

Mit der Vision, dass jeder Haushalt den Klimawandel selbst beeinflussen kann, haben sich die „Energiearchitekten“ zusammengeschlossen, um maximale Unabhängigkeit von fossilen Quellen und steigenden Energiepreisen im Neu- und Altbau zu gewährleisten. Ihr Konzept besteht darin, für den Bauherren als Generalunternehmer aufzutreten und die Gewerke Heizung, Bautechnik, Energieberatung und aktive Stromerzeugung im Rahmen einer effektiven Handwerker-Gemeinschaft regional zu lösen. Weiterlesen...

Die Bottroper Zeche ist bis Ende 2018 in Betrieb. Danach könnte sie als unterirdisches Pumpspeicher-Kraftwerk genutzt werden

Neue Studie: Bottroper Zeche ist als unterirdisches Pumpspeicher-Kraftwerk geeignet

29.08.2016

Alte Kohleschächte als Ökostrom-Speicher – das scheint machbar. Das hat ein Pilotprojekt auf der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop ergeben. Seit 2012 untersuchen Forscher der Universitätsallianz Ruhr, ob sich nach 2018 ein unterirdisches Pumpspeicher-Kraftwerk bauen lässt, wenn dort Schicht ist. Am 25.08.2016 haben die Partner erste Ergebnisse der Machbarkeitsstudie vorgestellt. Umweltminister Remmel brachte einen Bescheid über 850.000 Euro für weitere Untersuchungen mit. Weiterlesen...

Solar-Carport mit Bogendach. Ein 3D-Online-Konfigurator ermöglicht die Planung und individuelle Gestaltung

Solar-Carports und -Terrassen ermöglichen nachhaltige Energieeinsparung mit KfW-Förderung

28.08.2016

Die Solarterrassen & Carportwerk GmbH (Neuruppin) setzt Photovoltaik bewusst als Stilelement ein und verbindet die Solarstrom-Erzeugung mit Design und Komfort. Mehrfach wurde das Solar-Konzept bereits für seine Symbiose aus Architektur und Energieeffizienz prämiert, betont das Unternehmen. Investitionen in Solar-Carports oder Solarterrassen amortisierten sich in durchschnittlich 10 bis 12 Jahren, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Weiterlesen...

Der LUMIT-Fachtag verbindet Theorie und Praxis der Photovoltaik-Anlagenwartung

Prüfung und Wartung von Photovoltaik-Anlagen - (k)ein Problem?

28.08.2016

Um einen sicheren und wirtschaftlichen Betrieb von Photovoltaik-Anlagen zu gewährleisten, müssen diese regelmäßig überprüft werden. Was das in der Praxis genau bedeutet, und wer was in welchen Zeitintervallen prüfen muss - dazu hat sich der Qualitätsverband für Solar- und Dachtechnik (QVSD) Gedanken gemacht. Gleichzeitig arbeitet die Mannheimer Versicherung AG an Versicherungstarifen, die eine regelmäßige Überprüfung von PV-Anlagen belohnen sollen. Mannheimer und QVSD wollen dazu mit Fachbetrieben und Experten ins Gespräch kommen. Weiterlesen...

Eine Anmeldung zu den Energie-Weiterbildungen ist ab sofort möglich.

KIT bietet ab November englischsprachige Energie-Weiterbildungen an

28.08.2016

Fach- und Führungskräfte im Berufsfeld Energie müssen nicht nur neuestes Wissen über Technologien und Märkte mitbringen, sondern für die Kommunikation in internationalen Netzwerken auch fit in Englisch sein. Das Zentrum für Mediales Lernen (ZML) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) bietet deshalb mit KIC InnoEnergy ab November neben dem spezifischen Sprachkurs „Energy English“ zum ersten Mal auch die berufsbegleitenden, onlinebasierten Weiterbildungen „Energy Economics“ und „Renewable Energies“ in englischer Sprache an. Weiterlesen...

Für Bollewick ist das Bioenergie-Nahwärmenetz ein Schritt in Richtung Unabhängigkeit

ergie-Kommune des Monats: Erneuerbare Wärme macht Bollewick unabhängiger von fossilen Brennstoffen

27.08.2016

Die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE, Berlin) hat am 22.08.2016 die Gemeinde Bollewick (Mecklenburg-Vorpommern) als Energie-Kommune des Monats ausgezeichnet. Das Bioenergiedorf zeige vorbildlich, wie der Wärmebedarf einer Kommune mithilfe von erneuerbaren Energien gedeckt werden könne, so die Begründung der AEE. „Der Umbau unserer Wärmeversorgung sollte kommunal und erneuerbar sein – Bollewick ist hierfür ein gutes Beispiel“, sagte Nils Boenigk, stellvertretender Geschäftsführer der AEE. Weiterlesen...

Anwender können OSRAM Lightify künftig über die Homematic Zentrale CCU2 steuern

Smart-Home: OSRAM und eQ-3 starten Kooperation zur intelligenten Lichtsteuerung

27.08.2016

Das Smart-Home-Unternehmen eQ-3 (Leer) und der Leuchtmittel-Hersteller OSRAM (München) starten im Oktober 2016 eine Kooperation: Künftig können Anwender die intelligente Lichtsteuerung „OSRAM Lightify“ über die Homematic-Zentrale „CCU2“ steuern und ihre heimische Beleuchtung jederzeit ihren Wünschen anpassen. Das gesamte OSRAM Lightify Sortiment sei mit den Smart-Home-Lösungen Homematic und Homematic IP kompatibel, berichten die Partner in einer Pressemitteilung. Weiterlesen...

Der MBA Sustainability Management kann als Fernstudium berufsbegleitend in Teilzeit oder in Vollzeit studiert werden.

MBA-Studium „Sustainability Management“: Bewerbungsphase hat begonnen

27.08.2016

Viele Unternehmen nutzen die mit dem Nachhaltigkeitswandel verbundenen Chancen nicht. Das will die Leuphana Universität Lüneburg mit ihrem MBA-Studiengang „Sustainability Management“ ändern und Nachhaltigkeits-Lösungen im Top-Management von Unternehmen fest verankern. Ob Social Entrepreneurship, nachhaltige Geschäftsmodelle oder verantwortungsvolle Unternehmensführung – die künftigen Nachhaltigkeitsmanager werden dafür qualifiziert, Führungspositionen einzunehmen und wirtschaftlichen Erfolg durch nachhaltiges Unternehmertum zu sichern, berichtet die Uni in einer Pressemitteilung. Weiterlesen...

Bewegt sich ein Elektron durch organisch-anorganische Perowskit-Halbleiter, so zeigt sein Spin wie eine Magnetnadel stets senkrecht zur Bewegungsrichtung (gelb) und zu elektrischen Feldern (schwarz)

Forscher weisen Dreh von Elektronen in Solarzellen nach; Ansatz zur Vermeidung von Energieverlusten

26.08.2016

Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben beobachtet, dass Elektronen beim Stromtransport in bestimmten Material-Strukturen ausgerichtet sind. Auf diese Weise ließen sich Prozesse vermeiden, die zu Energieverlusten – zum Beispiel in Solarzellen – führen würden, berichten die Forscher. Diese Beobachtung trägt maßgeblich dazu bei, das Verständnis für die grundsätzlichen mikroskopischen Prozesse in Solarzellen der nächsten Generation zu erhöhen. Weiterlesen...

Ergebnisse 1 bis 10 von 615