GTM Research: Dezentraler Photovoltaik-Ausbau kurbelt Markt für Leistungselektronik an

24.04.2014 |

GTM Research Inc. (Boston, Massachusetts, USA) hat einen neuen Bericht veröffentlicht, laut dem der Markt für Photovoltaik-Leistungselektronik in den nächsten drei Jahren um jährlich 134 % auf ein Volumen von 320 Millionen US-Dollar im Jahr 2017 wachsen wird. Grund dafür sei die Ausbreitung dezentraler Photovoltaik-Anlagen und deren Folgen für die Verteilnetze. “Advanced Grid Power Electronics for High Penetration PV Integration 2014” zufolge ermöglicht Leistungselektronik Netzbetreibern, die Effizienz der Netze zu verbessern, indem sie beispielsweise die Erhaltungsspannung senken. Weiterlesen...


Ergebnisse 11 bis 20 von 774
Das Photovoltaik-Kraftwerk (Symbolfoto) soll im ersten Betriebsjahr 36 Millionen Kilowattstunden Solarstrom erzeugen

RWE steigt in britisches Photovoltaik-Projekt mit 37 MW ein

23.04.2014

RWE Supply & Trading habe Conergy UK Ltd., ein Tochterunternehmen der Conergy-Gruppe, als Bauträger beauftragt. Conergy UK Ltd. soll die Photovoltaik-Anlage bis zum Spätsommer 2014 errichten. Nach der Fertigstellung werde RWE Supply & Trading „Kencot Hill Solar Farm“ an den börsennotierten „Foresight Solar Fund Ltd.“ verkaufen. Diesen Fonds führe die britische Foresight Group, ein Infrastruktur-Investitionsfonds, der schätzungsweise eine Milliarde britische Pfund verwalte. Weiterlesen...

Canadian Solar soll Photovoltaik-Module vom Typ „CS6P“ nach Japan liefern

Canadian Solar soll Photovoltaik-Module mit 43 MW für ein Kraftwerksprojekt in Japan liefern

23.04.2014

Canadian Solar Inc. (Guelph, Kanada) berichtet, es werde Photovoltaik-Module mit einer Gesamtleistung von 43 Megawatt (MW) für ein PV-Kraftwerk in Japan liefern. Die Lieferung der rund 168.000 Solarmodule vom Typ „CS6P“ mit 255 Watt soll im Mai beginnen und im Februar 2015 abgeschlossen sein. „Wir sind stolz auf diesen großen Modulliefervertrag für das zweitgrößte Photovoltaik-Kraftwerk in Japan. Dies ist ein bedeutender Meilenstein für uns in diesem wichtigen Markt“, sagte der Vorstandsvorsitzende Dr. Shawn Qu. Weiterlesen...

Mit einem Speicher wie der Sonnenbatterie lässt sich Solarstrom auch dann nutzen, wenn keine Sonne scheint. Dadurch erhöht sich der Anteil der Selbstversorgung im Vergleich zum reinen Betrieb einer PV-Anlage deutlich

Solarstrom speichern und selbst verbrauchen: Sonnenbatterie reagiert mit Sonderkonditionen für Gewerbe und Landwirte auf mögliche EEG-Änderung

23.04.2014

Das Bundeskabinett hat vor kurzem den Gesetzentwurf zur Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) verabschiedet. Ab dem 01. August 2014 droht allen neu installierten Anlagen für die Eigenversorgung mit Strom eine Abgabe in Höhe von 50 Prozent der EEG-Umlage, sofern ihre Leistung mehr als 10 kWp beträgt. Für Anlagen die vor dem 01. August 2014 ans Netz gehen besteht jedoch Bestandsschutz. Sonnenbatterie-Besitzer die bereits heute ihren eigenen Strom verbrauchen seien daher nicht von dieser Abgabe betroffen, betont die Sonnenbatterie GmbH (Wildpoldsried). All jenen, die sich bis zum Stichtag noch abgabefreien, selbst erzeugten Solarstrom sichern wollen, komme die Sonnenbatterie jetzt mit einem Preisnachlass entgegen. Weiterlesen...

AVANCIS hat kürzlich einen Wirkungsgradweltrekord für Photovoltaik-Dünnschichtmodule erreicht

Deutscher Photovoltaik-Produzent AVANCIS verkauft Solar-Geschäft an chinesischen Baustoffkonzern CNBM

23.04.2014

Die AVANCIS GmbH (Torgau), Hersteller von Photovoltaik-Modulen auf Basis von Kupfer-Indium-Gallium-Diselenid (CIS), hat am 22.04.2014 bekanntgegeben, das Unternehmen werde seine Geschäftsaktivität an den chinesischen Baustoff- und Glaskonzern CNBM (China National Building Materials Group Corporation, Peking) verkaufen. Der neue Besitzer plane, unter dem bisherigen Firmennamen „AVANCIS GmbH“ die Produktion in Torgau wieder anlaufen zu lassen. Der Verkauf soll nach Erteilung der notwendigen Genehmigungen in Kraft treten. Weiterlesen...

AEE-Hintergrundpapier: Von einem schleichenden Niedergang der deutschen Wirtschaft kann – auch dank der erneuerbaren Energien – keine Rede sein

Erneuerbare Energien stärken Wirtschaftsstandort Deutschland; Industrie profitiert von Aufträgen, Exportchancen und günstigen Börsenstrompreisen

23.04.2014

Der deutschen Industrie geht es so gut wie lange nicht mehr: Die Beschäftigung ist hoch wie nie, Exporte erreichen neue Rekordwerte und Basisindustrien wie die Stahlbranche rechnen für 2014 mit Zuwächsen. Dazu leisten auch die erneuerbaren Energien einen wesentlichen Beitrag, sie sind aus dem Portfolio deutscher Industrieprodukte nicht mehr wegzudenken, berichtet die Agentur für Erneuerbare Energien. Weiterlesen...

Solares Heizen und Kühlen kostet laut BEAM Engineering nur 0,06 USD/ kWh. Bild: Fraunhofer ISE

Solarthermie: In Nordamerika sind bereits über 460.000 Quadratmeter Solar-Luftkollektoren installiert

23.04.2014

Nach Angaben des US-Solarbranchenverbands SEIA (Washington D.C.) sind in Nordamerika bereits über 460.000 Quadratmeter Solar-Luftkollektoren installiert. Dies entspricht einer thermischen Leistung von 250 MW und sei ein wichtiger Meilenstein für die Industrie, berichtet der Verband. SEIA schlüsselt die Installationen nicht nach Regionen auf. Ältere Daten der internationalen Energieagentur (IEA, Paris, Frankreich) zeigen jedoch, dass unverglaste solare Luftheizungen in Kanada den Großteil der installierten Leistung auf dem Kontinent ausmachen. Weiterlesen...

Azobenzol kann Energie wie eine Batterie speichern und wieder abgeben

Forscher aus Massachusetts entwickeln neues Material zur thermischen Energiespeicherung

23.04.2014

Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) und der Harvard University (beide Cambridge, Massachusetts, USA) haben ein Material entwickelt, das Sonnenenergie in chemischer Form speichern und als Wärme wieder abgeben kann. Das Prinzip beruht auf den chemischen Eigenschaften von Azobenzol: Es kann unter Sonnenlicht seine Molekularstruktur verändern und danach lange halten. Eine geringe Menge an Licht, Wärme oder Strom sorgt dafür, dass die Substanz wieder ihre ursprüngliche Molekularstruktur annimmt und dabei Wärme erzeugt. Weiterlesen...

Photovoltaik-Anlagen in Italien produzierten im März 37 % mehr Solarstrom als im Jahr zuvor

Photovoltaik deckte im März 8 % des italienischen Strombedarfs

23.04.2014

Im März 2014 produzierten Photovoltaik-Anlagen in Italien 2,1 Terawattstunden (TWh) Solarstrom, berichtet der italienische Stromnetzbetreiber Terna (Rom). Das sind 37 % mehr als im März 2013. Photovoltaik deckte somit im Berichtsmonat 8 % des italienischen Strombedarfs. Damit ist Italien unter allen mittelgroßen bis großen Ländern führend. Im Gesamtjahr 2013 betrug der Anteil der Photovoltaik an der Stromversorgung 7 %. Er wird 2014 voraussichtlich höher sein, obwohl der italienische PV-Markt nach Ende des Einspeisevergütungs-Programms geschrumpft ist. Weiterlesen...

Yingli wird Solarzellen für Photovoltaik-Projekte mit 185 MW liefern

Photovoltaik-Ausschreibungen in Frankreich: Yingli soll Solarzellen für französische Modulproduktion liefern

22.04.2014

Die Yingli Green Energy Holding Co. Ltd. (Baoding, China) hat mit einem nicht namentlich genannten französischen Photovoltaik-Modulhersteller einen Liefervertrag für multikristalline Solarzellen geschlossen. Letzterer will damit PV-Module produzieren, die den Anforderungen französischer Ausschreibungen entsprechen. Die Module sollen in 17 Photovoltaik-Projekten mit insgesamt 185 MW zum Einsatz kommen, die bei der letzten Ausschreibung (380 MW) einen Zuschlag erhalten haben. Die Kraftwerke sollen in den nächsten 24 Monaten fertig gestellt werden. Weiterlesen...

Der Trend zum Solar-Leasing steigert die Nachfrage nach monokristallinen Solarzellen. Bild: Neo Solar Power

EnergyTrend: Nachfrage nach monokristallinen Solarzellen wird im zweiten Quartal 2014 steigen

22.04.2014

Die Abteilung EnergyTrend von TrendForce (Taipeh, Taiwan) geht davon aus, dass die Nachfrage nach Solarzellen aus monokristallinem Silizium im zweiten Quartal 2014 wieder anzieht, da der Preisunterschied zu multikristallinen Solarzellen geringer und der Marktanteil dezentraler Photovoltaik-Anlagen immer größer wird. Es sei zwar kaum Spielraum für weitere Preissteigerungen auf dem Spotmarkt, es werde aber dennoch auch künftig Schwankungen geben. Monokristalline Solarzellen haben höhere Wirkungsgrade und seien schon deshalb wirtschaftlich: Derzeit gibt es Produkte aus China mit rund 18,4 % gegenüber multikristallinen Solarzellen aus Taiwan mit 17,4–17,6 %. Weiterlesen...

Ergebnisse 11 bis 20 von 774