Französischer Photovoltaik-Markt eingebrochen; Branche fordert Reform der Einspeisevergütung

24.07.2014 |

Laut den neuesten Zahlen der französischen Energie-Regulierungsbehörde CRE ist der Photovoltaik-Markt in Frankreich im zweiten Quartal 2014 dramatisch eingebrochen. Es wurden 83 % weniger mittelgroße Solarstrom-Anlagen installiert als im Vorjahreszeitraum, bei den Privatanlagen waren es 40 % weniger. Der Solar-Verband Enerplan bezeichnet dies als bitteres Ergebnis. Weiterlesen...


Ergebnisse 21 bis 30 von 641
Der erste Spatenstich für das Photovoltaik-Kraftwerk fand im August 2013 statt. Bild: WAPA

NRG Energy erwirbt Photovoltaik-Projekt mit 4 MW auf den Jungferninseln von Toshiba

22.07.2014

NRG Energy, Inc. (Carlsbad, Kalifornien) gab am 21.07.2014 den Kauf eines Photovoltaik-Kraftwerksprojekts mit 4 MW auf der Insel St. Croix (US-Jungferninseln) von der Toshiba International Corporation bekannt. Nach Fertigstellung von „Spanish Town Estate Solar“ soll der Solarstrom im Rahmen einer 25-jährigen Strombezugsvereinbarung (PPA) an die WAPA (Water and Power Authority) verkauft werden. Das Projekt soll den Jungferninseln dabei helfen, ihre Ausbauziele für erneuerbare Energien zu erreichen. Die Inseln wollen den Verbrauch an fossilen Brennstoffen zur Energieerzeugung in den nächsten zehn Jahren um 60 % senken. Weiterlesen...

2015 soll die Fabrik bis zu 1.000 Elektrobusse sowie alle dazugehörigen Batterien produzieren, später sollen auch Photovoltaik-Module produziert werden

BYD will erste Elektrobus- und Batteriefabrik in Brasilien bauen; Photovoltaik-Modulproduktion angedacht

22.07.2014

Die BYD Company Ltd. (Shenzhen, China) will in Campinas (Region São Paulo, Brasilien) eine Fabrik bauen, die rund 450 Arbeitsplätze schafft. Dort sollen ab 2015 der einzige rein elektrisch angetriebene Langstreckenbus der Welt und die ersten wiederverwertbaren Eisenphosphat-Batteriepacks hergestellt werden. Weiterlesen...

Mit dem eintausendsten Photovoltaik-Hauskraftwerk von E3/DC will Familie Zieglmeier möglichst energieunabhängig werden

E3/DC installiert eintausendstes Photovoltaik-Hauskraftwerk mit Lithium-Ionen-Speicher

22.07.2014

Die Maximierung des Eigenverbrauchs durch eine Kombination aus Photovoltaik-Anlage und Stromspeicher wird immer lukrativer. Das Technologieunternehmen E3/DC (Osnabrück) hat jetzt das eintausendste Hauskraftwerk vom Typ S10 auf Lithium-Ionen-Basis in Betrieb genommen. Die Photovoltaik-Anlage, bestehend aus 33 Solarmodulen von Solarwatt mit einer Nennleistung von 8,1 kWh, wurde auf einem landwirtschaftlich genutzten Nebengebäude in Kinding installiert. Damit will Familie Zieglmeier ihr Mehrgenerationenhaus möglichst autark versorgen. Weiterlesen...

Professor Frank Würthner vom Zentrum für Nanosystemchemie der Universität Würzburg

Universität Würzburg feiert Spatenstich ihres Neubaus für Solar-Technologien

22.07.2014

Der symbolische erste Spatenstich für das Zentrum für Nanosystemchemie auf dem Hubland-Campus der Universität Würzburg wurde 11.07.2014 gesetzt. In dem Neubau der Universität Würzburg für das das Zentrum für Nanosystemchemie wird voraussichtlich ab Mitte 2016 an neuartigen Solar-Technologien geforscht. Die Baukosten von 8,75 Millionen Euro trägt der Freistaat Bayern. Weiterlesen...

Das französische Projekt "Philéas“ nutzt gebäudeintegrierte Photovoltaik (BIPV)

Zwei Projekte mit Photovoltaik-Technologie von SunPower beim europäischen Solar Decathlon ausgezeichnet

21.07.2014

Die SunPower Corporation, Hersteller von Solarzellen, Solarmodulen und Photovoltaik-Anlagen mit Sitz in San Jose (Kalifornien) und Tochterunternehmen Total Gruppe, gab am 17.07.2014 bekannt, dass zwei Teams, die Photovoltaik-Produkte des Unternehmens für ihre architektonischen Projekte ausgewählt haben, bedeutende Auszeichnungen im internationalen Wettbewerb Solar Decathlon 2014 erhalten haben. Der erste Platz in der Kategorie Energieeffizienz ging an das französische Projekt "Philéas." Weiterlesen...

„Der Wirkungsgrad von doppelseitigen Solarzellen und Photovoltaik-Modulen kann auf mehr als 30 % gesteigert werden - und die Module können 50 Jahre halten“, sagt der italienische Photovoltaik-Pionier Franco Traverso

Photovoltaik-Produktion in Italien: MegaCell kauft ehemalige Produktionslinien für doppelseitige Solarzellen von Helios Technology

21.07.2014

MegaCell Srl übernimmt ehemalige Solarzellen-Produktionslinien von Helios Technology (beide Carmignano di Brenta, Italien). Die Unternehmen hätten einen Kaufvertrag in Höhe von 3 Millionen Euro unterzeichnet, berichtete MegaCell am 18.07.2014. Die Produktion der hoch effizienten doppelseitigen Solarzellen vom Typ „BiSoN” soll Ende 2014 starten, die jährliche Produktionsleistung 2015 werde 80 Megawatt (MW) betragen. Die Gesamtinvestition beläuft sich laut MegaCell auf 10 Millionen Euro. Weiterlesen...

Dr.-Ing. E. h. Frank Asbeck: Dem Management der SolarWorld ist es gelungen, das Unternehmen als eines von wenigen in der Solar-Industrie erfolgreich zu restrukturieren

SolarWorld AG: Hauptversammlungsbeschlüsse 2014 unangefochten; Solarmodul-Absatz zieht an

21.07.2014

Alle Beschlüsse der diesjährigen ordentlichen Hauptversammlung der SolarWorld AG (Bonn), die am 30. Mai 2014 in Bonn stattfand, seien unangefochten geblieben, berichtet das Photovoltaik-Unternehmen. Unter anderem hatten die Aktionärinnen und Aktionäre am 30. Mai der Schaffung neuen genehmigten Kapitals zugestimmt. Dies gibt dem Vorstand der SolarWorld AG mehr Handlungsspielraum, um künftig schneller und flexibler auf die Marktgegebenheiten reagieren zu können. Die entsprechende Satzungsänderung wurde am 18.07.2014 ins Handelsregister eingetragen. Weiterlesen...

Polysilizium-Produktion bei REC. Die Nachfrage nach Solar-Silizium sei nach wie vor kräftig, und granulares Polysilizium werde immer besser akzeptiert, berichtet das Unternehmen

REC Silicon meldet Umsatzsteigerung und höhere Gewinne im zweiten Quartal 2014; Schulden erheblich reduziert

21.07.2014

REC Silicon ASA (Fornebu, Norwegen) hat die Ergebnisse des zweiten Quartals 2014 veröffentlicht. Das Unternehmen meldete einen Umsatz von 126,9 Millionen US-Dollar und ein EBITDA aus laufenden Geschäften von 31,6 Millionen USD. REC Silicon ASA senkte seine Schulden um 125 Millionen USD auf 283 Millionen USD unter anderem durch Rückzahlung einer Wandelanleihe im Wert von 81 Millionen Euro. „Das gute Ergebnis im zweiten Quartal zeigt, dass die Nachfrage nach granularem Polysilizium und Silangas anzieht“, sagte Geschäftsführer Tore Torvund. Weiterlesen...

Solarpark Walddrehna in der Niederlausitz. Das Photovoltaik-Kraftwerk mit einer Gesamtleistung von rund 52 MW erzeugt seit 2012 Solarstrom. Bild: Enerparc AG

Photovoltaik in Brandenburg: UmweltBank bietet Projekt-Anleihe „Enerparc Solarpark Walddrehna“ an

21.07.2014

Auf einem ehemaligen Militärgelände in der brandenburgischen Gemeinde Heideblick hat die Enerparc AG im Jahr 2012 eines der größten Photovoltaik-Kraftwerke Deutschlands errichtet. Mit einer Gesamtleistung von rund 52 Megawatt (MWp) erzeugt der Solarpark Walddrehna seither emissionsfreien Strom für rund 15.000 Haushalte. Die UmweltBank AG (Nürnberg) bietet ihren Kunden jetzt die Möglichkeit, sich mit einer Projekt-Anleihe an der Refinanzierung des Photovoltaik-Kraftwerks zu beteiligen. Weiterlesen...

Photovoltaik-Produktion bei Hanwha Q CELLS

Hanwha Q CELLS: Internationale Kunden nicht von Kyocera-Klage gegen Hanwha Q CELLS Japan betroffen

21.07.2014

Photovoltaik-Produkte der Marke Q CELLS seien nicht betroffen von der kürzlich durch die Kyocera Corporation (Kyoto, Japan) eingereichten Klage gegen Hanwha Q CELLS Japan Co. Ltd. Tokio), berichtet die Hanwha Q CELLS GmbH (Thalheim, Deutschland). Hanwha Q CELLS Japan habe dies nach sorgfältiger Prüfung der Klageschrift am 18. Juli 2014 in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Kunden von Q CELLS-Solarprodukten und -lösungen in Japan und weltweit hätten folglich keinerlei Auswirkungen durch den Rechtsstreit zu befürchten. Weiterlesen...

Ergebnisse 21 bis 30 von 641