Hanwha SolarOne veröffentlicht Ergebnisse des zweiten Quartals 2014: Photovoltaik-Modulabsatz gestiegen, Umsatz gesunken

29.08.2014 |

Hanwha SolarOne Co., Ltd. (Shanghai, China) gab am 28.08.2014 die noch ungeprüften Ergebnisse des zweiten Quartals bekannt. Das Unternehmen steigerte den Photovoltaik-Modulabsatz (inklusive der Auftragsfertigung) um 4,9 % auf 339,5 MW (1.Qu. 2014: 323,6 MW; 2. Qu. 2013: 321,2 MW). Der Netto-Gesamtumsatz betrug 178,5 Millionen US-Dollar, das sind 2,7 % weniger als im Vorquartal und 6,4 % weniger als im entsprechenden Vorjahresquartal. Weiterlesen...


Ergebnisse 1 bis 10 von 642
Hanwha SolarOne will die Solarzellen- und Modulproduktion bis Jahresende auf 1,5 GW bzw. 2 GW erweitern

Hanwha SolarOne veröffentlicht Ergebnisse des zweiten Quartals 2014: Photovoltaik-Modulabsatz gestiegen, Umsatz gesunken

29.08.2014

Hanwha SolarOne Co., Ltd. (Shanghai, China) gab am 28.08.2014 die noch ungeprüften Ergebnisse des zweiten Quartals bekannt. Das Unternehmen steigerte den Photovoltaik-Modulabsatz (inklusive der Auftragsfertigung) um 4,9 % auf 339,5 MW (1.Qu. 2014: 323,6 MW; 2. Qu. 2013: 321,2 MW). Der Netto-Gesamtumsatz betrug 178,5 Millionen US-Dollar, das sind 2,7 % weniger als im Vorquartal und 6,4 % weniger als im entsprechenden Vorjahresquartal. Weiterlesen...

Kohlenstoff-Nanoröhren könnten in Zukunft in Photovoltaik-Bauteilen eingesetzt werden

Photovoltaik-Forschung: Wissenschaftler arbeiten an gezieltem Wachstum einwandiger Kohlenstoff-Nanoröhren für Solarzellen

29.08.2014

Kohlenstoff-Nanoröhren sind leicht, aber zugleich fester als Stahl. Als Halbleiter sind sie leistungsfähiger als Silizium und sie leiten Elektrizität besser als Kupfer. Erstmals ist es einem internationalen Forscherteam unter Beteiligung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) gelungen, gezielt einwandige Kohlenstoff-Nanoröhren wachsen zu lassen. Ihr Ansatz soll den Weg hin zu neuen Materialien ebnen, die für Licht-Detektoren, Photovoltaik-Bauteile (Solarzellen), Transistoren oder Sensoren eingesetzt werden könnten. Weiterlesen...

Die monokristallinen Silizium-Solarzellen von Crystal Solar kommen näher an die Form eines perfekten Quadrats als die der meisten andern Solarzellen. Sie können 100 Mal schneller produziert werden

Photovoltaik-Forschung und -Entwicklung: Crystal Solar und NREL kooperieren, um Produktionskosten für Silizium-Solarzellen zu senken

29.08.2014

Eine schnellere, billigere Möglichkeit, Silizium-Solarzellen herzustellen, wurde jetzt als eine der technologischen Spitzeninnovationen 2913 mit dem renommierten "R&D 100 Award“ ausgezeichnet. Die Entwicklung wird zum Teil vom US-Energieministerium finanziert und in seinem National Renewable Energy Laboratory (NREL) weiter ausgearbeitet. Crystal Solar (Santa Clara, Kalifornien, USA) hat das Verfahren erdacht, mit dem hochwertige, hoch effiziente Silizium-Wafer für die Photovoltaik 100 Mal so schnell wie bisher und zur Hälfte der Kosten hergestellt werden könnten. Das wäre eine bahnbrechende Erfindung, würde Arbeitsplätze in den USA schaffen und die Solarzellen-Produktion im Ausland eindämmen, sagt der Geschäftsführer des Unternehmens, T.S. Ravi. Weiterlesen...

Das Innere des Borexino-Detektors mit den Lichtsensoren zum Registrieren des von Neutrinos ausgelösten Szintillationslichts und die Sonnenoberfläche. Bild:  Borexino-Kollaboration

Forscher beobachten den Ursprung der Solarenergie erstmals im Moment ihrer Freisetzung

29.08.2014

Mit dem Borexino-Detektor im italienischen Gran-Sasso-Untergrundlabor konnten Physiker Max-Planck-Instituts für Kernphysik (Heidelberg) die beim Verschmelzen zweier Wasserstoffkerne im Sonneninneren entstehenden Neutrinos direkt und in Echtzeit beobachten. Damit ist es zum ersten Mal in der Geschichte der Solar-Forschung gelungen, die Sonnenenergie im Moment ihrer Freisetzung zu messen. Diese Reaktion ist der erste Schritt der Kernfusion in Sternen wie unserer Sonne. Weiterlesen...

Omnia Energy Srl hat die Photovoltaik-Anlage in nur zwei Wochen gebaut

Italienischer Autohändler senkt seine Stromkosten durch Photovoltaik-Anlage mit Q CELLS Modulen

28.08.2014

Der italienische Autohändler Autostar Spa setzt künftig auf den Eigenverbrauch von Solarstrom. Eine Photovoltaik-Anlage mit einer Nennleistung von 100 Kilowatt (KWp) auf dem etwa 700 Quadratmeter großen Dach des Firmengebäudes wird Autostar Spa mit Solarstrom versorgen und so die Betriebskosten senken. Hanwha Q CELLS (Thalheim, Deutschland) hat 396 Photovoltaik-Module vom Typ Q.PRO-G3 der Leistungsklasse 250 Watt peak geliefert. Weiterlesen...

Durch die gegenseitige Vernetzung der Plattformen wollen die Kooperationspartner die Wettbewerbsstellung von Photovoltaik-Installateuren stärken

SolarContact und Panel42 kombinieren Serviceportfolio für Photovoltaik-Installateure

28.08.2014

SolarContact, das internationale Handelsportal des Vermittlungs-Dienstleisters DAA GmbH (Hamburg), und die internationale B2B-Photovoltaik-Börse Panel42 bündeln ihre Online-Kompetenzen. Die Partner bieten Solar-Installateuren künftig ein gemeinsames Serviceportfolio zur Optimierung ihrer Einkaufs- und Werbeaktivitäten an. Weiterlesen...

Die IEA rechnet mit einem kräftigen Photovoltaik-Wachstum in neuen Märkten und Teilen der OECD

IEA: Politische Unsicherheit könnte Ausbau der Erneuerbaren bremsen; Weltweite Photovoltaik-Leistung von 500 Gigawatt bis 2020 möglich

28.08.2014

Der Ausbau der erneuerbaren Energien verlangsamt sich in den nächsten fünf Jahren, wenn die politische Unsicherheit nicht nachlässt, berichtete die Internationale Energieagentur (IEA) am 28.08.2014 in ihrem dritten Jahresbericht “Medium-Term Renewable Energy Market Report”. Demnach wuchs 2013 die globale Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen wie Beispiel Solarenergie, Wind- und Wasserkraft, kräftig auf fast 22 % der gesamten Stromproduktion. Das entspricht dem Anteil der Gaskraftwerke, der relativ stabil blieb. Weiterlesen...

Die US-Stromerzeugung mit Photovoltaik und solarthermischen Kraftwerken hat sich im ersten Halbjahr 2014 mehr als verdoppelt

Solare Stromerzeugung in den USA im ersten Halbjahr 2014 mehr als verdoppelt

28.08.2014

Laut dem neuesten Bericht "Electric Power Monthly" der Energy Information Administration (EIA, USA), der auf Daten der ersten sechs Monate 2014 beruht, wurden 14,3 % des Stroms in den USA aus erneuerbaren Quellen wie Biomasse, Geothermie, Wasserkraft, Solarenergie und Wind, erzeugt, berichtet die "SUN DAY”-Kampagne. Weiterlesen...

Der DBV lehnt die Förderung von Photovoltaik-Freiflächenanlagen auf einem 110-Meter-Streifen an Auto- und Eisenbahnen strikt ab

Deutscher Bauernverband: Neues EEG-Vergütungssystem muss einfach und verständlich sein; Keine Photovoltaik auf landwirtschaftlichen Produktionsflächen

28.08.2014

Der Deutsche Bauernverband (DBV) bewertet den im neuen Erneuerbare Energien-Gesetz (EEG) vorgesehenen Umstieg auf ein Ausschreibungssystem kritisch. Bereits ab dem Jahr 2015 soll die Vergütung für Strom aus Photovoltaik-Freiflächenanlagen durch Ausschreibungen ermittelt werden. Ab 2017 soll der grundsätzliche Umstieg für alle anderen erneuerbaren Energien erfolgen. Weiterlesen...

Photovoltaik-Freiflächenanlage mit 1,21 MW auf der Insel Kaua'i, errichtet von REC

Photovoltaik in Hawaii: Energieversorger wollen dezentrale PV-Leistung bis 2030 verdreifachen

28.08.2014

Die Hawaiian Electric Company und ihre Tochterunternehmen Hawaii Electric Light und Maui Electric präsentierten am 26.08.2014 Pläne für die Energiezukunft Hawaiis, welche die Stromkosten senken, Kunden mehr Service bieten und die installierte dezentrale Photovoltaik-Leistung bis 2030 annähernd verdreifachen sollen. Weiterlesen...

Ergebnisse 1 bis 10 von 642