Solarstrom und Licht an jedem Ort: WakaWaka bringt "Power & Light Station“ auf den deutschen Markt

22.11.2014 |

Das niederländische Unternehmen WakaWaka (Haarlem) hat eine nachhaltige Lösung für Licht und Elektrizität entwickelt, wenn der Strom ausfällt oder keine Steckdose in der Nähe ist, zum Beispiel bei einer Panne, auf Reisen oder auf dem Campingplatz. Die WakaWaka Base "Power & Light Station“ soll nach der Einführung in den USA und den Niederlanden jetzt auch in Deutschland auf den Markt kommen. Sie besteht aus einem hoch effizienten Photovoltaik-Modul und zwei Design-LED-Leuchten. Weiterlesen...

Ergebnisse 1 bis 10 von 682
Der Erlös aus dem Verkauf von WakaWaka-Produkten im Westen subventioniert genau die gleichen Produkte für netzunabhängige Bevölkerungsgruppen

Solarstrom und Licht an jedem Ort: WakaWaka bringt "Power & Light Station“ auf den deutschen Markt

22.11.2014

Das niederländische Unternehmen WakaWaka (Haarlem) hat eine nachhaltige Lösung für Licht und Elektrizität entwickelt, wenn der Strom ausfällt oder keine Steckdose in der Nähe ist, zum Beispiel bei einer Panne, auf Reisen oder auf dem Campingplatz. Die WakaWaka Base "Power & Light Station“ soll nach der Einführung in den USA und den Niederlanden jetzt auch in Deutschland auf den Markt kommen. Sie besteht aus einem hoch effizienten Photovoltaik-Modul und zwei Design-LED-Leuchten. Weiterlesen...

CHECK24 rechnet damit, dass für Februar und März 2015 weitere Preissenkungen angekündigt werden

179 deutsche Grundversorger senken zum Jahreswechsel die Strompreise um durchschnittlich 2,4 Prozent

22.11.2014

In Deutschland haben 179 Grundversorger angekündigt, zum Jahreswechsel ihre Strompreise zu senken. Die Entlastung betrifft rund 14 Millionen deutsche Haushalte. Sie beträgt bei einem Jahresverbrauch von 5.000 kWh im Schnitt 2,4 Prozent bzw. 35 Euro. Zu den Unternehmen zählen auch größere Anbieter wie die Stadtwerke München, Mainova, enviaM und ENTEGA. Die Energieriesen E.ON, RWE und Vattenfall hielten sich bislang noch bedeckt, berichtet die CHECK24 Vergleichsportal GmbH. Weiterlesen...

Ein Team der Tōkai-Universität (Japan) hat das größte Solar-Autorennen Südamerikas gewonnen

Von Photovoltaik-Unternehmen Panasonic unterstütztes Team der Tōkai-Universität gewinnt Carrera Solar Atacama 2014 in Chile

21.11.2014

Die Panasonic Corporation (Osaka, Japan) hat am 20.11.2014 bekannt gegeben, dass ein Team der Tōkai-Universität (Japan) die Carrera Solar Atacama 2014 gewonnen hat, das größte Solar-Autorennen Südamerikas. Das Team benutzte ein Fahrzeug, das mit HIT-Solarzellen und Hochleistungs-Lithium-Ionen-Akkus von Panasonic betrieben wurde. Weiterlesen...

Die Photovoltaik-Anlage liefert Solarstrom für Pumpen, die täglich 125 Tonnen Wasser aus einem 125 m tiefen Brunnen fördern

Luxor Solar baut erste Photovoltaik-Anlage in Marrakesch; 14 kW für Bewässerungssystem einer Olivenfarm

21.11.2014

Die Luxor Solar GmbH (Stuttgart) hat ihr erstes Projekt in Marokko realisiert. Gemeinsam mit einem marokkanischen Partnerunternehmen wurde auf einer Olivenfarm eine Freiland-Anlage mit 14 kWp und polykristallinen Photovoltaik-Modulen vom Typ Eco Line 60 fertiggestellt. Das Besondere bei dem Projekt sei die Nutzung des erzeugten Solarstroms, der in Kombination mit Lorentz-Pumpen dazu dient, 125 Tonnen Wasser aus einem 125 m tiefen Brunnen zu fördern um eine 10 Hektar große Fläche mit Olivenbäumen zu bewässern. Weiterlesen...

Photovoltaik-Wechselrichter von SolarMax. Der neue Vertriebspartner heißt Ernst Granzow GmbH

Wechselrichter-Hersteller SolarMax schließt Photovoltaik-Partnerschaft mit der Ernst Granzow GmbH

21.11.2014

Der Schweizer Wechselrichterhersteller SolarMax (Sputnik Engineering AG, Biel) baut sein Vertriebsnetz in Deutschland weiter aus. Seit Kurzem zählt auch der Elektrogroßhändler Ernst Granzow GmbH (Leonberg) zu seinen Partnerunternehmen. Ernst Granzow biete ab sofort sowohl die Photovoltaik-Wechselrichter als auch Herstellerservices wie zusätzliche Garantieleistungen für SolarMax-Produkte an, berichtet Sputnik Engineering in einer Pressemitteilung. Weiterlesen...

Um Wind- und Photovoltaik-Kraftwerke zu integrieren, müssen die Netze verbessert werden

Navigant Research: Jahresumsatz mit Smart-Grid-Technologien wird bis 2023 auf 70 Milliarden US-Dollar steigen

21.11.2014

Navigant Research (Boulder, Colorado, USA) untersucht in einem neuen Bericht den Weltmarkt für intelligente Stromnetze, unter anderem mit Umsatzprognosen nach Technologien, Anwendungen, Komponenten und Regionen bis 2023. Der Nutzen der Smart-Grid-Technologien lasse sich immer besser quantifizieren, nicht nur in Bezug auf die Netzstabilität, sondern auch in ökonomischer Hinsicht, heißt es in dem Bericht. Navigant Research geht davon aus, dass der Jahresumsatz mit Smart-Grid-Technologien von aktuell 44,1 Milliarden US-Dollar auf 70,2 Milliarden USD im Jahr 2023 steigt. Weiterlesen...

Bundesumweltministerin Hendricks: „Das Ergebnis von heute ist ein ermutigendes Signal für die Klimaverhandlungen, das das Vertrauen zwischen Industrie- und Entwicklungsländern stärken wird“

Grüner Klimafonds macht Mut für weltweites Klimaabkommen

21.11.2014

Der „Grüne Klimafonds“ wird mit 9,3 Milliarden US-Dollar einen bedeutenden Beitrag zum Klimaschutz in den Entwicklungsländern leisten können. Weitere Staaten haben ihre Zusagen für Ende des Jahres angekündigt. Das ist das Ergebnis der internationalen Geberkonferenz, deren Gastgeber die Bundesregierung am 20.11.2014 in Berlin war. Bundesentwicklungsminister Gerd Müller und Bundesumweltministerin Barbara Hendricks werteten das Ergebnis als „Zeichen, dass die Welt beim Klimaschutz zusammenhält.“ Es mache Mut für die anstehenden Verhandlungen über ein weltweites Klimaschutzabkommen. Weiterlesen...

Bei der Direktbelieferung mit Solarstrom können netzabhängige Kosten wie Netzentgelte, Umlagen und Konzessionsabgabe eingespart werden

Solarstrom für Mieter: Toshiba startet neues Geschäftsmodell in Deutschland

21.11.2014

Der Toshiba-Konzern startet in acht deutschen Städten den Vertrieb eines innovativen Mieterstromproduktes. Dabei wird Strom aus Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern von Mietshäusern mit Ökostrom aus dem Netz kombiniert. Die Solarstrom-Direktlieferung vom Dach könne besonders günstig angeboten werden, so das Unternehmen. Zugleich entlastet dies das öffentliche Netz. Erster Partner für das bundesweite Projekt sei der Immobilienkonzern GAGFAH. Weiterlesen...

Mehr als 35 Millionen Wohn- und Gewerbegebäude in den USA könnten mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet werden und so das Hundertfache des Energiebedarfs des Landes decken. Bild: Black & Veatch; Brightergy

Neuer Bericht: Photovoltaik könnte das Hundertfache des Energiebedarfs der USA decken

21.11.2014

Laut einem neuen Bericht des Environment America Research & Policy Center (Boston, MA, USA) wächst der Photovoltaik-Ausbau in den USA so rasch, dass die einst als ehrgeizig erachteten Ziele inzwischen als leicht erreichbar gelten. „Wir können unseren Bedarf zu 10 % mit Solarenergie decken, wenn wir nur den Fuß auf dem Gaspedal lassen“, sagte Rob Sargent, einer der Autoren des Berichts. „Das ist nur ein kleiner Teil dessen, was möglich ist, aber es wird unsere Lebensqualität und die Zukunft unserer Kinder erheblich verbessern.“ Weiterlesen...

JinkoSolar hat im dritten Quartal 2014 Photovoltaik-Module mit 658,1 MW an andere Unternehmen verkauft

JinkoSolar meldet Absatz- und Umsatzsteigerung im dritten Quartal und erwartet bis zu 3,2 GW Photovoltaik-Modulabsatz im Gesamtjahr

21.11.2014

Die JinkoSolar Holding Co., Ltd. (Shanghai, China) gab am 20.11.2014 die noch ungeprüften Finanzergebnisse des dritten Quartals 2014 bekannt. Das Unternehmen verkaufte Photovoltaik-Produkte mit insgesamt 708,2 Megawatt an Dritte, darunter PV-Module mit 658,1 MW, Silizium-Wafer mit 30,3 MW und Solarzellen mit 19,8 MW. Das sind 7,4 % mehr als im zweiten Quartal und 36,5 % mehr als im Vorjahresquartal. Der gesamte Modulabsatz belief sich auf 758,1 MW, da das Unternehmen Module mit 100 MW in eigenen Photovoltaik-Projekten verwendete. Weiterlesen...

Ergebnisse 1 bis 10 von 682