bejulo und WVE nehmen Photovoltaik-Kraftwerk mit 4 MW in Osterode in Betrieb

01.11.2014 |

Die bejulo GmbH (Mainz) hat am 10.10.2014 nach einer Bauzeit von 2,5 Monaten ein Photovoltaik-Kraftwerk mit einer Nennleistung von 4,045 Megawatt auf dem Gelände einer ehemaligen Schießanlage in Osterode in Betrieb genommen. Hier sollen nun jährlich etwa 3,76 Millionen Kilowattstunden (kWh) Solarstrom in das Netz der Harz Energie eingespeist werden, berichtet bejulo in einer Pressemitteilung. Betreiber der Anlage ist die WVE GmbH (Kaiserslautern). Weiterlesen...

Ergebnisse 1 bis 10 von 590
Das Photovoltaik-Kraftwerk wurde auf dem Gelände einer ehemaligen Schießanlage errichtet

bejulo und WVE nehmen Photovoltaik-Kraftwerk mit 4 MW in Osterode in Betrieb

01.11.2014

Die bejulo GmbH (Mainz) hat am 10.10.2014 nach einer Bauzeit von 2,5 Monaten ein Photovoltaik-Kraftwerk mit einer Nennleistung von 4,045 Megawatt auf dem Gelände einer ehemaligen Schießanlage in Osterode in Betrieb genommen. Hier sollen nun jährlich etwa 3,76 Millionen Kilowattstunden (kWh) Solarstrom in das Netz der Harz Energie eingespeist werden, berichtet bejulo in einer Pressemitteilung. Betreiber der Anlage ist die WVE GmbH (Kaiserslautern). Weiterlesen...

Energieeffizienzpreis Perpetuum 2015: Innovationen mit Gefühl gesucht

01.11.2014

Ab sofort können sich Unternehmen mit innovativen Energieeffizienz-Lösungen für den Deutschen Energieeffizienzpreis „Perpetuum 2015“ bewerben. Gesucht werden sowohl neue Geschäftsmodelle als auch Produkt- oder Prozessinnovationen. Schwerpunktthema ist der „Customer Insight“, d.h. die Beantwortung tatsächlicher Bedürfnisse der Kunden. Der Preis wird von der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) in Zusammenarbeit mit dem EU-Netzwerk Climate-KIC ausgelobt. Weiterlesen...

Der Kurs richtet sich vor allem an Fach- und Führungskräfte der Energiebranche

Kontaktstudium „Technikfolgenabschätzung und Energiewende“ startet im Februar 2015 am KIT

01.11.2014

Die Energiewende stellt die Energiebranche vor neue Aufgaben: Es gilt, Versorgung, Wirtschaftlichkeit, Zugangschancen sowie Umwelt- und Klimaverträglichkeit sicherzustellen. Dazu arbeiten Experten verschiedener Disziplinen eng zusammen. Zusatzqualifikationen können dabei helfen, das sich rasch entwickelnde Berufsfeld mitzugestalten. Themen wie alternative Antriebskonzepte, die künftige Elektrizitätsversorgung und Energiespeicher, aber auch der kompetente Umgang mit dem laufenden gesellschaftlichen Diskurs sind Teil des Kontaktstudiums „Technikfolgen-Abschätzung und Energiewende“, das im Februar 2015 am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) startet. Weiterlesen...

Die Photovoltaik-Anlage überdacht die oberste Etage des Parkhauses an der Plaza Ciudadela. Standbild aus dem Projektvideo von abakus solar

abakus solar USA Inc. installiert Photovoltaik-Dachanlage mit 517 kWp auf einem Parkhaus in Puerto Rico

31.10.2014

abakus solar USA Inc. (Richmond, VA), ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der abakus solar AG Gelsenkirchen, meldet die Fertigstellung eines Photovoltaik-Projektes in Puerto Rico. Das PV-Kraftwerk mit einer Nennleistung von 517 Kilowatt (kWp) wurde in Zusammenarbeit mit Allsolar und Lighting of Puerto Rico sowie der Architectural and Engineering Design Group umgesetzt und befindet sich in San Jose, der Hauptstadt von Puerto Rico. Weiterlesen...

Die Atacama-Wüste zählt zu den sonnenreichsten Gegenden der Welt

JinkoSolar soll Photovoltaik-Module mit 19 MW für ein Kraftwerk in der chilenischen Atacama-Wüste liefern

31.10.2014

Die JinkoSolar Holding Co., Ltd. (Shanghai, China) berichtete am 29.10.2014, sie werde Photovoltaik-Module mit 19 MW für ein Projekt in Chile liefern. Das Kraftwerk soll in der Atacama-Wüste gebaut werden, einer der sonnenreichsten Gegenden der Welt. Es wird mit 61.000 PID-freien, hoch effizienten JinkoSolar-Modulen gebaut und soll jährlich rund 50 Millionen Kilowattstunden Solarstrom erzeugen. Das entspricht dem Strombedarf von etwa 30.000 chilenischen Haushalten. Weiterlesen...

SunEdison hat mit 150 MW den größten Einzelauftrag innerhalb der Photovoltaik-Ausschreibung erhalten

Photovoltaik in Indien: SunEdison erhält Zuschlag für Kraftwerksprojekte mit 150 MW in Karnataka

31.10.2014

SunEdison Inc. (St. Peters, Missouri, USA) berichtete am 30.10.2014, es habe von der Karnataka Renewable Energy Development Limited (KREDL) Aufträge für fünf Photovoltaik-Projekte mit insgesamt 150 Megawatt erhalten, welche die Regierung des südindischen Bundesstaates ausgeschrieben hatte. Die Kraftwerke sollen im Eigentum von SunEdison oder seiner Tochterunternehmen bleiben, und der Solarstrom wird im Rahmen von mehreren Stromlieferverträgen (PPAs) verkauft. Weiterlesen...

Robert Goss von Conergy UK: Große Photovoltaik-Kraftwerke an der richtigen Stelle, wie Kencot Hill, ermöglichen bereits heute Tausenden Menschen, ihre Waschmaschinen laufen zu lassen

Conergy bringt erstes Photovoltaik-Kraftwerk von RWE in Großbritannien ans Netz; 37 MW Nennleistung in Oxfordshire

31.10.2014

Conergy berichtete am 30.10.2014, es habe ein Photovoltaik-Kraftwerk mit einer Nennleistung von 37 MW für RWE Supply & Trading in Großbritannien in Betrieb genommen. RWE Supply & Trading gehört zur europäischen RWE-Gruppe. Standort ist ein ehemaliger Flugplatz in Kencot Hill in der Nähe des historischen Dorfes Burford. Das Kraftwerk erzeuge bereits so viel Solarstrom, dass damit 10.000 Haushalte in West Oxfordshire versorgt werden könnten, so Conergy. Weiterlesen...

Die Ökostrom- und Ökogasprodukte von BayWa r.e. kennzeichnet nun zusätzlich eine Unternehmenszertifizierung als „Wegbereiter der Energiewende“

TÜV SÜD zertifiziert BayWa r.e. als Wegbereiter der Energiewende

31.10.2014

BayWa r.e. (München) gehört zu den ersten Unternehmen, die mit dem neuen TÜV-SÜD-Zertifikat „Wegbereiter der Energiewende“ ausgezeichnet worden sind. Auf einer Veranstaltung in München übergab der TÜV SÜD das Zertifikat an BayWa r.e. und zwei weitere Unternehmen. Im Rahmen des Pilotprojekts für die Entwicklung des neuen TÜV-Siegels wurde BayWa r.e. mit den einzelnen Tochtergesellschaften auf Herz und Nieren getestet. Weiterlesen...

Sitz von SolarWorld Americas in Hillsboro, Oregon

SolarWorld will Photovoltaik-Modulproduktion und Solarzellen-Fertigung in Oregon ausbauen und 200 neue Arbeitsplätze schaffen

31.10.2014

SolarWorld Americas (Hillsboro, Oregon, USA) will seine Photovoltaik-Modulfabrik in Hillsboro 2015 um eine Produktionslinie auf eine Gesamtleistung von 530 Megawatt (MW) erweitern. Außerdem sollen die Solarzellen-Fertigung um 100 MW aufgestockt und 200 Arbeitsplätze geschaffen werden, berichtete das Unternehmen am 30.10.2014. SolarWorld will die Produktionskapazitäten für PERC-Solarzellen (passive emitter rear contact) von 335 MW auf 435 MW ausbauen. Mit der Erweiterung sollen auch monokristalline 60-Zellen-Module mit 280 Watt oder mehr produziert werden. Weiterlesen...

Solar-Silizium von WACKER. Der Konzern geht davon aus, dass der Photovoltaik-Markt sein Wachstum fortsetzen wird

WACKER rechnet mit weiterem Wachstum des Geschäfts mit Silizium für die Photovoltaik-Industrie

31.10.2014

Die Wacker Chemie AG (München) hat im dritten Quartal 2014 dank höherer Absatzmengen in vielen Produktbereichen und teilweise besserer Preise, vor allem für Solar-Silizium, ihren Umsatz gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Der Münchner Chemiekonzern meldet für das 3. Quartal Umsatzerlöse von 1.232,2 Millionen Euro (Vj.: 1.165,4 Mio. €). Das sind knapp 6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Alle fünf Geschäftsbereiche hätten zu diesem Wachstum beigetragen, betont das Unternehmen. Den Wert des starken Vorquartals (1.242,3 Mio. €) hat WACKER nahezu erreicht. Weiterlesen...

Ergebnisse 1 bis 10 von 590