Anzeige
Anzeige

 

Internationale Solar-Allianz aus 121 Ländern erhält Hauptsitz in Indien

Modi und Hollande: Der indische Premierminister Shri Narendra Modi und der französische Staatspräsident François Hollande beim Start der Internationalen Solar-Allianz, die 121 Länder zusammenbringt
Der indische Premierminister Shri Narendra Modi und der französische Staatspräsident François Hollande beim Start der Internationalen Solar-Allianz, die 121 Länder zusammenbringt

Der indische Premierminister Shri Narendra Modi und der französische Staatspräsident François Hollande legten am 25.01.2016 den Grundstein für den Hauptsitz der Internationalen Solar-Allianz (ISA) und weihten das Interims-Büro der ISA im Nationalen Institut für Solarenergie (NISE) in Gwalpahari (Gurgaon) ein.

Die ISA soll dazu beitragen, saubere, bezahlbare Energie für alle zugänglich zu machen und eine nachhaltige Welt zu schaffen. Die Entwicklung und der Ausbau von Solarenergie sollen heutigen und künftigen Generationen Energiesicherheit bieten.

Bei diesem Anlass betonte Modi, dass die ISA die erste internationale, zwischenstaatliche Organisation sei, die ihren Sitz in Indien habe. Er dankte dem französischen Präsidenten für seine Unterstützung. Die ISA hat 121 Mitgliedsstaaten.

Hollande sagte, Indien habe auf der Weltkomakonferenz gezeigt, dass das Land für die Energiewende und den Kampf gegen den Klimawandel bereit sei.

„Dank Indiens Unterstützung konnten wir in Paris ein ehrgeiziges, faires und dynamisches Abkommen schließen, das für alle verbindlich ist“, sagte Hollande.

 

Frankreich stellt 300 Millionen Euro für den Ausbau der Solarenergie zur Verfügung

Frankreich wolle mit Indien gemeinsam die Welt nach dem Pariser Abkommen aufbauen, und die ISA sei dafür der Wegbereiter. Die Allianz habe Frankreichs volle Unterstützung. Die französische Entwicklungsagentur stellt in den kommenden fünf Jahren 300 Millionen Euro für den Ausbau der Solarenergie zur Verfügung, um die ersten Projekte zu finanzieren. Hollande will auch indisch-französische Gemeinschaftsprojekte starten.

 

26.01.2016 | Quelle: Indische Regierung, Ministerium für neue und erneuerbare Energien | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html