Anzeige
Anzeige

 

Meyer Burger meldet wichtige Aufträge von bestehenden Photovoltaik-Kunden; Auftragsbestand 2015 um 35,5 % gewachsen

MAiA 2.1-Anlage zur Photovoltaik-Produktion mit PERC-Technologie
MAiA 2.1-Anlage zur Photovoltaik-Produktion mit PERC-Technologie

Die Meyer Burger Technology AG (Thun, Schweiz) gab am 28.01.2016  den erfolgreichen Abschluss von zwei wichtigen Verträgen mit bestehenden Photovoltaik-Kunden in Asien mit einem Gesamtvolumen von über 22 Millionen Schweizer Franken bekannt.

Das Unternehmen veröffentlichte ebenfalls ungeprüfte Zahlen zum Nettoumsatz des Jahres 2015 von 323,6 Millionen Schweizer Franken und Auftragseingang von 418,9 Millionen Schweizer Franken sowie einen Auftragsbestand per 31. Dezembers 2015 in Höhe von 257,5 Millionen Schweizer Franken.

Ein führender asiatischer Hersteller von monokristallinen Solarwafern hat sich für die Diamantdraht-Technologie von Meyer Burger entschieden, um Solarwafer für Hochleistungs-Solarzellen zu produzieren, berichtet das Unternehmen.

Weiter sei ein Vertrag mit einem bedeutenden Photovoltaik-Hersteller in Asien über die Auslieferung der Meyer Burger MAiA 2.1-Anlagen mit MB PERC Zell-Technologie geschlossen worden.

Das Auftragsvolumen dieser im Januar 2016 eingegangenen Bestellungen betrage etwas mehr als 22 Millionen Schweizer Franken. Die Auslieferung der Anlagen und Technologien für beide Kunden sei für die erste Hälfte des Jahres 2016 vorgesehen

 

Starker Auftragseingang und Auftragsbestand im GJ 2015

Meyer Burger wies im Geschäftsjahr 2015 einen Auftragseingang von insgesamt 418,9 Millionen Schweizer Franken auf, was einem Anstieg von 28,5 % im Vergleich zur Vorjahresperiode gleichkommt (GJ 2014: CHF 326,0 Millionen).

Der Auftragsbestand per 31. Dezember 2015 betrug 257,5 Millionen Schweizer Franken was einer Steigerung von 35,5 % gegenüber dem Vorjahr (31.12.2014: CHF 190,1 Millionen) entspricht.

Der starke Aufwärtstrend beim Auftragseingang während des Jahres 2015 widerspiegle die erhöhte Investitionsbereitschaft der Kunden sowie den steigenden Technologiebedarf, die Solarzell-Produktionslinien mit neuen und Upgrade-Technologien weiter zu verbessern.

Der Nettoumsatz, basierend auf vorläufigen, ungeprüften Ergebnissen, betrug im Jahr 2015 323,6 Millionen Schweizer Franken. Wie im November 2015 angekündigt, verzögerte sich die finale Abnahme durch Kunden für eine gewisse Anzahl an Anlagen und Systemen ins Jahr 2016. Die entsprechenden Umsätze und Gewinnbeiträge aus diesen verzögerten Auftragsabnahmen würden im Verlauf des Jahres 2016 realisiert.

Weitere Informationen über den Jahresabschluss 2015 sowie der Geschäftsbericht 2015 werden am 22. März 2016 veröffentlicht.

 

28.01.2016 | Quelle: Meyer Burger Technology AG | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html