Anzeige
Anzeige

 

Solarcentury baut europäische Präsenz mit Photovoltaik-Kraftwerk in Deutschland weiter aus

Solar-Kraftwerk Calvörde von Solarcentury: Das Freiflächen-Projekt wurde zusammen mit dem Partner Sybac Solar entwickelt
Das Freiflächen-Projekt wurde zusammen mit dem Partner Sybac Solar entwickelt

Solarcentury (London, UK) hat in Calvörde (Sachsen-Anhalt) einen Solar-Park mit einer Nennleistung von 4,7 MW auf einer ehemaligen Industriefläche entwickelt, errichtet, finanziert und an einen Investor veräußert.

Das Photovoltaik-Kraftwerk wurde innerhalb von fünf Wochen errichtet und könne rund 1.150 Haushalte mit Solarstrom versorgen, berichtet Solarcentury in einer Pressemitteilung.

Solarcentury hatte zuvor in Deutschland bereits Projekte auf Industriedächern realisiert.

 

PV-Kraftwerk wurde im Dezember 2015 an das öffentliche Stromnetz angeschlossen

Das Freiflächen-Projekt wurde zusammen mit dem Partner Sybac Solar GmbH (Kehrig) entwickelt. Solarcentury war als EPC-Unternehmen für die Finanzierung, d. h. die Beschaffung des Fremd- und Eigenkapitals, das Engineering und den Bau verantwortlich. Das Kraftwerk wurde im Dezember 2015 an das öffentliche Stromnetz angeschlossen und sei somit das erste Projekt, das im Rahmen des neuen Freiflächenausschreibungs-Verfahrens in Betrieb genommen wurde, betont Solarcentury.

 

28.01.2016 | Quelle: Solarcentury; Bild: Solar Engineer Magazine | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html