Anzeige
Anzeige

 

IHS: Wechselrichter-Hersteller SMA und SolarEdge profitieren vom wachsenden US-Markt

HD-Wave Wechselrichter von SolarEdge Technologies
SolarEdge Technologies hat im letzten Quartal seine ersten HD-Wave Wechselrichter installiert

Die Photovoltaik-Wechselrichterhersteller SMA und SolarEdge haben in ihren letzten Finanzberichten hohe Umsätze und Erlöse gemeldet. Ausschlaggebend hierfür war ihr Erfolg in den USA.

Beide betonen ihr breit gefächertes Wechselrichter-Portfolio und ihre großflächige geographische Präsenz. Aber in Wirklichkeit seien sie stark von den USA abhängig, wenn sie in den nächsten 2–3 Jahren weiter wachsen wollen, berichtet IHS. Der US-Markt wird 2016 voraussichtlich umsatzstark sein, werde danach aber kräftigen Gegenwind für diese Hersteller und die gesamte Industrie bieten.

 

Intensiver Preiswettbewerb im globalen Wechselrichter-Markt

Die beiden Unternehmen sind erfolgreich, obwohl der Preiswettbewerb im globalen Wechselrichter-Markt sehr intensiv ist. Dieser Preiswettbewerb wird laut dem IHS PV Inverter Intelligence Service die weltweite Branche mittelfristig herausfordern. Trotz des erwarteten Absatzrekords von 65 Gigawatt im Jahr 2016 werden die Preise weltweit im Schnitt um 10 % zurückgehen und das Umsatzwachstum im gesamten Markt stark gefährden, so IHS.

 

Langfristige US-Prognose erhöht; Preisdruck verstärkt sich

Nachem das US-Förderprogramm ITC (investment tax credit) im Dezember 2015 verlängert wurde, hat IHS seine langfristige Absatzprognose für die USA erhöht und rechnen nun im laufenden Jahr mit 13 GW. Davon werden SMA und SolarEdge profitieren, aber auch andere bestehende und neue Anbieter werden erkennen, dass der US-Markt immer wichtiger wird, und versuchen, Marktanteile in den USA zu gewinnen.

Europäische Anbieter werden laut IHS noch stärker in den US-Markt drängen, hauptsächlich weil der europäische Markt derzeit schwächelt. Anbieter aus Asien – insbesondere aus China und Japan – werden ebenfalls ihre geographische Präsenz auf die USA ausweiten, um weniger abhängig von ihrem Heimatmarkt zu sein. Das führt nach Einschätzung der Marktforscher bis 2019 zu einem verstärkten Preisdruck bei allen Arten von Photovoltaik-Wechselrichtern in den USA.

 

US-Markt bietet langfristige Geschäftschancen für Wechselrichter-Anbieter

Laut dem IHS North American PV Intelligence Service bietet der US-Markt langfristige Geschäftschancen für Wechselrichter-Anbieter. Die Konkurrenz zwischen etablierten und neuen Unternehmen wird in den nächsten zwei Jahren jedoch stark bleiben.

 

05.02.2016 | Quelle: IHS | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html