Anzeige
Anzeige

 

Photovoltaik-Montagesysteme: Schletter ergänzt Portfolio um Komponenten zum Potenzialausgleich und Blitzschutz

Montagesystem von Schletter: Das neue blitzschutz-tragfähige Aluminium-Montagelochband „16/50 m“ ermöglicht einen Potenzialausgleich innerhalb des Systems
Das neue blitzschutz-tragfähige Aluminium-Montagelochband „16/50 m“ ermöglicht einen Potenzialausgleich innerhalb des Systems

Die Schletter GmbH (Kirchdorf/Haag i. OB) bietet seit Jahresbeginn für alle Photovoltaik-Befestigungssysteme auch die erforderlichen Komponenten für den Potenzialausgleich und Blitzschutz an.

So gibt es nach dem System „AluGrid“ jetzt auch für das aufgeständerte Flachdachsystem „FixGrid“ eine zertifizierte Blitzschutzlösung. Es könne bereits bei der Bestellung so konfiguriert werden, dass auf dem Gebäude vorhandene Blitzschutz-Einrichtungen nicht beeinträchtigt werden, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

 

Neues Montagelochband aus Aluminium

Eine aktuelle Ergänzung des Schletter-Produktportfolios stellt auch das neue blitzschutz-tragfähige Aluminium-Montagelochband „16/50 m“ dar, das nicht nur einen Potentialausgleich innerhalb des Systems ermöglichen soll, sondern als blitzschutz-tragfähige Verbindung gemäß Norm gilt und damit für die Einbindung in den äußeren Blitzschutz geeignet sei.

Der Leitwert des Lochbandes wurde so bemessen, dass er dem normativ erforderlichen Querschnitt eines Kupferleiters mit 16 mm2 entspricht. Das Lochband und die dafür erhältlichen Verbindungskomponenten wurden ebenfalls im Labor der DEHN + SÖHNE GmbH erfolgreich einem Test auf Blitzschutz-Tragfähigkeit unterzogen.

 

Laminatklemme: Zulassung von First Solar erhalten

Für First-Solar-Module der Serie 4 wurde eine neue Klemme aus einem hochisolierenden EPDM-Gummiwerkstoff entwickelt. First Solar hat Schletter die Kompatibilität bestätigt.

Laminatklemmen für Module der FS-Reihe müssen Mindestanforderungen für die Entwicklung einer Montagelösung entsprechen, welche die technischen und mechanischen Anforderungen von First Solar (PD-5-320-04) erfüllen oder die mechanischen Belastungstests gemäß EC61646 Ed. 1 10.15/16 bestehen. Die ECO6 S-4 Serie sei zugelassen und könne für die Montage von First Solar Modulen der FS Serie 4 in einem ordnungsgemäßen Montagesystem verwendet werden, betont Schletter.

 

03.02.2016 | Quelle: Schletter GmbH | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html