Anzeige
Anzeige

 

Canadian Solar nimmt drei weitere Photovoltaik-Kraftwerke in Japan in Betrieb

Canadian Solar betreibt in Japan Photovoltaik-Kraftwerke mit rund 21 MW
Canadian Solar betreibt in Japan Photovoltaik-Kraftwerke mit rund 21 MW

Canadian Solar Inc. (Guelph, Ontario, Kanada) meldete am 08.02.2016 die Inbetriebnahme von drei Photovoltaik-Kraftwerken mit einer Gesamtleistung von rund 6,2 MW in Japan.

Das PV-Kraftwerk Ashikita mit 2,3 MW steht in Kumamoto (Provinz Kumamoto), die Anlagen Minamishimabara – Ost und Minamishimabara – West in der Präfektur Nagasaki.

„Damit kommen wir in Japan auf eine installierte Leistung von etwa 21 Megawatt“, kommentiert der Vorstandsvorsitzende von Canadian Solar, Dr. Shawn Qu. „Wir wollen noch mehr saubere Solarenergie nach Japan bringen.“

 

20-jährige Abnahmeverträge mit Kyushu Electric Power

Ashikita Solar besteht aus 9.030 Solarmodulen vom Typ „CS6P-260P“ und ging am 11.12.2015 in Betrieb. Der Solarstrom, rund 2.858 MWh pro Jahr, wird an die Kyushu Electric Power Co., Inc. verkauft, mit der ein 20-jähriger Einspeisevergütungs-Vertrag mit 0,34 USD/kWh besteht.

Minamishimabara – Ost mit 2,2 MW besteht aus 8.602 Modulen desselben Typs. Das Kraftwerk nahm am 25.12.2015 den Betrieb auf. Die jährlich erwarteten 2.750 MWh Solarstrom werden zum selben Preis an Kyushu Electric verkauft.

Minamishimabara – West, das mit 1,7 MW kleinste der drei Kraftwerke, bestehend aus 6.509 Modulen, wurde am 29.01.2016 in Betrieb genommen. Erwartet wird ein jährlicher Solarstrom-Ertrag von rund 2.073 MWh. Die Konditionen mit Kyushu Electric entsprechen denen der anderen beiden Anlagen.

 

09.02.2016 | Quelle: Canadian Solar | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html