Anzeige
Anzeige

 

Neues Konzept zur Energiekosten-Senkung für Hotels kombiniert BHKW mit Photovoltaik

Mit EQ blueline fügt enerquinn Blockheizkraftwerk und Photovoltaik-Anlage zusammen
Mit EQ blueline fügt enerquinn Blockheizkraftwerk und Photovoltaik-Anlage zusammen

Energie ist in der Hotellerie nach wie vor der zweithöchste Kostenverursacher und damit ein im täglichen Wettbewerb entscheidender Faktor.

Die enerquinn Energiesystemtechnik GmbH hat Lösungen für Hotels entwickelt, die die Spezialisten aus Weingarten auch auf der INTERGASTRA 2016 in Stuttgart präsentieren. Einsparungen im sechsstelligen Bereich werden hiermit möglich, so das Unternehmen.

EQ blueline nennt sich das Angebot, das mit selbst erzeugter Energie dazu beitragen soll, die Wirtschaftlichkeit von Hotels deutlich zu erhöhen. Das Besondere an diesen Lösungen ist die Kombination von modernsten Blockheizkraftwerken mit Photovoltaik-Anlagen. Auf Wunsch können diese ergänzt werden mit Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

„Der Einsatz eines BHKWs rentiert sich für Hotels ab einem Verbrauch von ca. 10.000 Litern Heizöl und 25.000 kWh Strom im Jahr“, rechnet Peter Lechleiter vor. Der erfahrene BHKW-Experte der enerquinn Energietechnik GmbH aus Weingarten ist auch Dozent beim Energie- & Umweltzentrum Allgäu (eza!), war zehn Jahre als Energieberater sowie in der Gewerbekundenbetreuung eines großen schwäbischen Energieversorgers tätig.

„Besonders effizient wird die Energieversorgung jedoch dann, wenn Blockheizkraftwerke im Zusammenspiel mit einer Photovoltaik-Anlage eingesetzt werden“, so Peter Lechleiter weiter.

 

Einsparungen von mehreren hunderttausend Euro möglich

Nach Berechnungen von enerquinn kann beispielsweise – je nach Größe des Hotels – das Einsparvolumen bei Strom und Wärme über zehn Jahre hinweg nahezu 200.000 Euro betragen. Um dieses enorme Potenzial bestmöglich zu erschließen, wurde von den Energiespezialisten die EQ blueline ins Leben gerufen.

„Mit EQ blueline fügen wir Blockheizkraftwerk und Solaranlage zusammen“, so Peter Lechleiter. „Zudem lassen sich zukünftig Batteriespeicher nachrüsten. Damit können Hotels ihren Energie-Eigenbedarf maximieren.

 

12.02.2016 | Quelle: enerquinn Energiesystemtechnik GmbH | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html