Anzeige
Anzeige

 

Sharp präsentiert modulares Heim-Energiemanagement-System für erneuerbare Energien

Smart Chap von Sharp: Mit einer App können Kunden Energieflüsse im Haus jederzeit und ortsungebunden überwachen und steuern
Mit einer App können Kunden Energieflüsse im Haus jederzeit und ortsungebunden überwachen und steuern

Sharp Energy Solutions Europe präsentiert seine neuesten Lösungen für erneuerbare Energien vom 16.–18.02.2016 auf der E-world energy & water in Essen.

Dazu gehört auch „Smart Chap“, ein intelligentes, modular aufgebautes Home-Energy-Management-System für Solarstrom. Das neuartige System soll Kunden eine maximale Selbstversorgung mit Solarstrom sowie eine effiziente Steuerung von elektrischen Verbrauchern im Haus ermöglichen, berichtet Sharp in einer Pressemitteilung.

 

System beinhaltet Photovoltaik-Anlage, Batteriespeicher, Batteriewechselrichter und Stromzähler

Smart Chap befindet sich derzeit in der Pilotphase und soll als OEM-Lösung für Energieversorger, Hersteller und Händler bis Ende des Jahres sukzessive in ganz Europa eingeführt werden. Das System beinhaltet ein Service-Konzept für die Wartung, Fernwartung, Pflege und den Betrieb. Insbesondere für Stadtwerke böten sich damit vielfältige Möglichkeiten zur Kundenbindung und Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, betont Sharp.

In der Grundkonfiguration besteht Smart Chap aus einer digitalen Steuerungseinheit, einer Photovoltaik-Anlage, einem Batteriespeicher, einem Batteriewechselrichter und einem Stromzähler. Das Herzstück des Systems ist die digitale Steuerungseinheit, die alle Komponenten miteinander vernetzt. Bedient werden kann das System über eine Monitoring- und Steuerungssoftware für Mobilgeräte.

 

Energieflüsse über eine App steuern

„Mit der App können Kunden Energieflüsse im Haus jederzeit und ortsungebunden überwachen und steuern. Die App zeigt die Strommenge, die die eigene Solaranlage aktuell produziert, den Ladezustand der Batterie und die Höhe des Energiebedarfs im Haus“, erklärt Peter Thiele, Präsident von Sharp Energy Solutions Europe.

„Damit wird transparent, welche Menge des selbst erzeugten Stroms zu welcher Tageszeit verbraucht wird, wie hoch der Autarkiegrad ist und wie dieser Anteil erhöht werden kann. Die Informationen werden gespeichert und lassen sich für bestimmte Zeiträume grafisch auswerten.“

 

Smart Chap mit Kiwigrid, Victron Energy und BMZ entwickelt

Sharp entwickelt „Smart Chap“ mit Partnern wie Kiwigrid, Victron Energy und BMZ. Verbindendes Element der Komponenten ist die Energy-IoT-Plattform von Kiwigrid. Die offene Architektur der Plattform sowie die verfügbaren Schnittstellen und Gerätetreiber sollen die Integration, das Monitoring und die Steuerung von Energieerzeugern, -speichern und -verbrauchern ermöglichen.

 

12.02.2016 | Quelle: Sharp Energy Solutions | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html