Anzeige
Anzeige

 

Intersolar Summit USA East präsentiert Hauptakteure der Solar- und Energiespeicher-Branche

Intersolar Summit USA East 2016 in Brooklyn: Die Hälfte aller US-Solar-Unternehmen ist entlang der Ostküste angesiedelt
Die Hälfte aller US-Solar-Unternehmen ist entlang der Ostküste angesiedelt

An der Ostküste der USA stehen die Zeichen für die Solar- und Energiespeicher-Branche auf Wachstum. Selten zuvor seien die Entwicklung so dynamisch und die Perspektiven so vielversprechend gewesen, berichtet die Solar Promotion GmbH (Pforzheim).

Grund genug für die Veranstalter der Konferenzserie „Intersolar Summit“, die Hauptakteure der Branche am 24. März 2016 erneut nach Brooklyn zu holen. Der Fokus liegt in diesem Jahr auf Energiespeicher- und Finanzierungsmöglichkeiten.

Die Veranstalter erwarten mehr als 300 Solar- und Energiespeicher-Experten auf dem Summit in Brooklyn.

 

Die Hälfte aller US-Solar-Unternehmen ist entlang der Ostküste angesiedelt

Landesweit hat sich der Solar-Arbeitsmarkt innerhalb der letzten fünf Jahre auf 209.000 Beschäftige verdoppelt, so die Angaben der gemeinnützigen Solar Foundation. Mit knapp 3.000 Unternehmen ist derzeit rund die Hälfte aller US-amerikanischen Solar-Unternehmen entlang der Ostküste angesiedelt. Allein 15.000 Solarjobs verbucht Massachusetts und liegt damit auf Platz zwei der nationalen Beschäftigtenstatistik. New York und New Jersey folgen auf den Plätzen vier und fünf. Dies liege vorwiegend an regionalen Fördermaßnahmen und Initiativen.

 

NY-SUN Initiative und NYC REV Programm zeigen starke Wirkung

Politische Anreize wie die New Yorker NY-SUN Initiative oder das NYC REV Programm zeigen starke Wirkung: Die Installationszahlen alleine für den Raum New York werden bis 2022 auf 3.000 MW geschätzt. Im Januar 2016 gab Gouverneur Andrew M. Cuomo weitere Maßnahmen bekannt, um sein ehrgeiziges Ziel von 50 % erneuerbarer Energien bis 2030 für New York realisieren zu können: Es werde ein auf zehn Jahre angelegter Clean Energy Fund aufgelegt, für den die New York State Public Service Commission bereits fünf Milliarden US-Dollar Finanzierungsgelder freigegeben hat. Hoffnung setzt die Branche ebenfalls auf internationale Impulse wie das Paris-Abkommen der UN-Klimakonferenz Ende 2015.

 

Summit präsentiert Solar-Investitionschancen und Entwicklungen bei der Energiespeicherung

Um sich der Vielzahl aktueller staatlicher wie privater Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten in angemessener Weise widmen zu können, befasst sich einer der beiden Nachmittagstracks des Summit ausschließlich mit diesem Thema. Hochrangige Finanzexperten präsentieren Investitionschancen und stehen dem Publikum in Diskussionsrunden für einen direkten Austausch zur Verfügung.

Ein zweiter, parallel stattfindender Track legt seinen Schwerpunkt auf die neuesten Entwicklungen bei der Energiespeicherung, die der Solarbranche derzeit zusätzlichen Aufschwung verleihen. Neben technischen Neuerungen, den Vor- und Nachteilen unterschiedlicher technischer Systeme sowie der Anwendbarkeit in der Praxis wird dabei auch auf profitable Business-Modelle innerhalb des US-Speichermarktes näher eingegangen.

Weitere Informationen: www.intersolarglobal.com/

 

24.02.2016 | Quelle: Solar Promotion International GmbH | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html