Anzeige
Anzeige

 

NATURSTROM startet erstes Photovoltaik-Mieterstrom-Projekt in Berlin

Bambus Campus Berlin: Der sanierte Plattenbau aus DDR-Zeiten wird jetzt mit Solarstrom versorgt
Der sanierte Plattenbau aus DDR-Zeiten wird jetzt mit Solarstrom versorgt

Bewohner des Bambus Campus in Berlin können schon bald Solarstrom kostengünstig vom eigenen Dach beziehen.

Ab 01.03.2016 bietet die NATURSTROM AG (Düsseldorf) den Mietern des sanierten Gebäudes einen Mischtarif an, bestehend aus Solarstrom vom eigenen Dach und Ökostrom des Stromversorgers.

Die entsprechenden Verträge mit der Hausverwaltung seien in der vergangenen Woche unterzeichnet worden, berichtet NATURSTROM.

„Endlich können wir auch Mieterinnen und Mieter in der Hauptstadt mit Sonnenstrom vom eigenen Dach versorgen“, freut sich Dr. Tim Meyer, Bereichsleiter Dezentrale Energieversorgung bei der NATURSTROM AG.

„Lange Zeit konnten Menschen ohne Wohneigentum nicht von den fallenden Preisen für Solarenergie profitieren. Das ändert sich nun. Gerade in Ballungsräumen wie Berlin sehen wir großes Potenzial für derartige Konzepte.“

 

Mieterstrom-Projekt richtet sich vornehmlich an Studierende

Mit dem Bambus Campus verwirklicht NATURSTROM sein erstes Mieterstrom-Projekt in Berlin. Es ist außerdem eines der ersten Mieterstrom-Projekte bundesweit, das sich vornehmlich an Studierende richtet. Umgesetzt wurde das Projekt gemeinsam mit der SorgerTec Hausverwaltung AG. Weitere Vorhaben dieser Art seien geplant. Der Bambus Campus befindet sich in unmittelbarer Nähe der Hochschule für Technik und Wirtschaft.

 

Photovoltaik-Anlage mit 30 kW auf dem Dach; Elektro-Ladesäule geplant

NATURSTROM hat vor Kurzem auf dem Dach des ehemaligen Verwaltungsgebäudes eine Photovoltaik-Anlage mit einer Nennleistung von 30 kW installieren lassen. Pro Jahr erzeugt sie rund 27.500 Kilowattstunden Solarstrom und ist auf einen besonders hohen Direktverbrauch ausgelegt: Knapp zwei Drittel des erzeugten Sonnenstroms sollen künftig direkt von den Hausbewohnern genutzt werden.

Jeder Haushalt könne auf diese Weise etwa 30 Prozent seines Strombedarfs decken, so NATURSTROM. Im Laufe des Jahres soll noch eine Ladesäule für Elektrofahrzeuge vor dem Gebäude errichtet werden.

„Nachhaltigkeit war uns bei der Umsetzung des Bambus Campus sehr wichtig“, betont SorgerTec-Vorstand Daniel Rott. „Der Bereich Wohnen trägt zu einem nicht unerheblichen Teil zum CO2-Ausstoß bei. Mit dem Projekt möchten wir zeigen, dass es auch klimafreundlicher geht.“

 

Weitere Mieterstrom-Projekte in Mosbach und Regensburg

In den vergangenen zwei Jahren hat NATURSTROM bereits mehrere Mieterstrom-Projekte umgesetzt: So wurde beispielsweise im Herbst 2015 mit dem Anlagenprojektierer WIRSOL ein Mieterstromprojekt im baden-württembergischen Mosbach umgesetzt. In Regensburg können die Mieter des Mehr-Generationen-Wohnprojektes „Haus mit Zukunft“ seit 2014 einen Mix aus Strom vom eigenen Dach und Wasserkraft aus dem Netz beziehen.

 

23.02.2016 | Quelle: NATURSTROM AG | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html