Anzeige
Anzeige

 

SolarCity bietet Smart Home-System in Hawaii an; Photovoltaik, Batterie, Elektroboiler und Thermostat kombiniert

SolarCitys Smart Home-System kombiniert Photovoltaik mit einem Batteriespeicher, der überschüssigen Solarstrom speichert
SolarCitys Smart Home-System kombiniert Photovoltaik mit einem Batteriespeicher, der überschüssigen Solarstrom speichert

Die SolarCity Corp. (San Mateo, Kalifornien, USA) bietet neuen Privatkunden in Hawaii ein „Smart Energy Home“-System an.

Es umfasst Photovoltaik-Module, Batteriespeicher, intelligente Elektroboiler zur Warmwasserbereitung und den Nest Learning Thermostat. Ein Home-Gateway kontrolliert die Batterie, den Boiler, den Thermostat und den Wechselrichter, um Solarstrom-Produktion und Eigenverbrauch zu optimieren.

Der überschüssige Solarstrom wird tagsüber in der Batterie gespeichert und kann nachts verbraucht werden.

Der smarte Boiler erhitzt Wasser, wenn Solarstrom produziert wird, und speichert es ebenfalls für den späteren Gebrauch. Das System ist insgesamt so angelegt, dass der Energieverbrauch automatisch an die Solarstrom-Produktion angepasst wird und so wenig Strom wie möglich in das Netz zurückgespeist wird.

Je nach Kundenbedarf können die Systemgröße, die Anzahl der Batterien und die Kombination der Technologien angepasst werden.

Das Smart Energy Home-System kann gemietet oder gekauft werden. SolarCity nimmt ab sofort Bestellungen entgegen.

 

25.02.2016 | Quelle: SolarCity | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html