Anzeige
Anzeige

 

Isolux Corsan: Photovoltaik-Kraftwerk Aura II mit 61 MW in Honduras fertig gestellt

Aura II ist 145 Hektar groß und besteht aus über 200.000 Photovoltaik-Modulen
Aura II ist 145 Hektar groß und besteht aus über 200.000 Photovoltaik-Modulen

Das Photovoltaik-Kraftwerk Aura II in Honduras, das von dem EPC-Unternehmen Isolux Corsan (Madrid, Spanien) schlüsselfertig errichtet wurde, hat von Energía Cinco Estrellas S.A. de C.V. die Bescheinigung erhalten, dass das Projekt abgeschlossen sei und alle seine Vorgaben und die des nationalen Stromversorgers ENEE erfülle.

Isolux Corsan wird das Kraftwerk in den kommenden Jahren betreiben und warten. Der Betrieb erfolgt mit Personal aus Spanien und Honduras.

 

Photovoltaik-Kraftwerk wird jährlich 109 Millionen kWh Solarstrom erzeugen

Das PV-Kraftwerk steht in der Region Choluteca, hat eine Nennleistung von 61,48 MW und wird pro Jahr voraussichtlich109 Millionen kWh Solarstrom erzeugen, was dem Strombedarf von über 80.000 Haushalten in der Gegend entspricht.

Aura II war das erste Photovoltaik-Kraftwerk in Honduras, als es am 31.07.2015 an das Stromnetz angeschlossen wurde. Es zählt zu den effizientesten und stabilsten Hochspannungs-Kraftwerken des Landes. Die Strombehörde bezeichnet die Anlage als die bisher „effizienteste und am besten gemanagte in der Region“.

Aura II war das erste Photovoltaik-Projekt von Isolux Corsan in Honduras. Es wurde innerhalb von nur sieben Monaten mit einem Budget von 100 Millionen US-Dollar umgesetzt.

Finanziert wurde es von Privatinvestoren aus Mexiko und Honduras sowie von der Internationalen Finanzkorporation (IFC), der mexikanischen Bank Bancomext und der DEG - Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH.

Der von dem mexikanischen Unternehmen Gauss Energía entwickelte Solar-Park Aura II ist 145 Hektar groß und besteht aus über 200.000 Solarmodulen. Beim Bau waren zu Spitzenzeiten mehr als 700 Personen beschäftigt.

Der Solarstrom wird über ein Umspannwerk in Santa Lucia an ENEE geliefert. Die Strombezugsvereinbarung (PPA) hat eine Laufzeit von 20 Jahren.

 

03.03.2016 | Quelle: Isolux Corsan | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html