Anzeige
Anzeige

 

Photovoltaik-Montagesystemhersteller Renusol steigt in das lateinamerikanische Solar-Geschäft ein

Der gebürtige Brasilianer Armando Cadima hat ein Studium zum Master of Science Umweltingenieur absolviert
Der gebürtige Brasilianer Armando Cadima hat ein Studium zum Master of Science Umweltingenieur absolviert

Die Renusol GmbH (Köln) steigt in das Solar-Geschäft Lateinamerikas ein. Armando Cadima ist als neuer Vertriebsleiter für den Vertriebsaufbau in der Region verantwortlich. Zuvor war er bei Schletter für den Vertrieb in Lateinamerika zuständig.

Renusol will sein gesamtes Produktportfolio für die Befestigung von Photovoltaik-Modulen auf Dächern und im Freiland auf dem lateinamerikanischen Markt anbieten und nutzt dafür auch das Vertriebsnetzwerk seines Mutterunternehmens RBI Solar.

 

Solarstrom billiger als Strom aus dem Netz

„Der Solarmarkt in Lateinamerika hat großes Potenzial. Insgesamt wurde bisher mehr als ein Gigawatt Photovoltaik-Leistung installiert, davon über 500 Megawatt allein in Chile. Durch das starke Wirtschaftswachstum in vielen Ländern Lateinamerikas ist der Strombedarf und damit auch der Strompreis deutlich angestiegen, so dass PV-Strom inzwischen häufig billiger ist als der Strom aus dem Netz – der Markt wird sich daher nun schnell entwickeln“, erklärt Sven Künzel, Geschäftsführer von Renusol.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Armando Cadima einen Mitarbeiter gewonnen haben, der viel Erfahrung mitbringt. Er hat zuvor bereits bei Schletter maßgeblich den Vertrieb für Lateinamerika aufgebaut.“

 

Fokus auf Brasilien und Mexiko

Besonders stark will sich Renusol ab sofort in Brasilien und Mexiko engagieren. Brasilien plant bis 2020 über Ausschreibungen einen Photovoltaik-Zubau von fünf Gigawatt. Bisher versuchte die Regierung, den wachsenden Strombedarf zu rund 70 Prozent aus Wasserkraft zu decken. Viele geplante Wasserkraftprojekte waren aber wegen ihrer Umweltauswirkungen stark umstritten.

 

Renusol bringt seine Erfahrung in dem jungen Markt ein

„Der lateinamerikanische Markt ist noch jung, nicht selten werden PV-Projekte von kleinen lokalen Unternehmen z. B. ohne statische Berechnungen realisiert. Unsere Kunden in Lateinamerika profitieren dagegen auch von der Erfahrung, die Renusol mit PV-Projekten hat. Die Befestigungslösungen von Renusol haben sich seit vielen Jahren bewährt, manche schon seit über 15 Jahren. Auch die geprüfte Qualität der Komponenten ist hier ein klarer Wettbewerbsvorteil“, so Cadima. Der gebürtige Brasilianer hat ein Studium zum Master of Science Umweltingenieur absolviert.

Auf der Intersolar South America in São Paulo (Brasilien) präsentiert Renusol vom 23.–25. August 2016 seine PV-Montagelösungen.


01.03.2016 | Quelle: Renusol | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html