Anzeige
Anzeige

 

Trina Solar meldet Rekordergebnisse im vierten Quartal und im Geschäftsjahr 2015

Photovoltaik-Modulproduktion bei Trina Solar
Photovoltaik-Modulproduktion bei Trina Solar

Das Photovoltaik-Unternehmen Trina Solar Limited (Changzhou/München) hat am 03.03.2016 die vorläufigen Ergebnisse des vierten Quartals sowie des Geschäftsjahrs 2015 bekannt gegeben.

Im Berichtsjahr lieferte Trina Solar PV-Module mit einer Gesamtleistung von rund 5,74 GW aus, was einer Steigerung von 56,8 Prozent gegenüber 2014 entspricht (3,66 GW). Die Nettoerlöse betrugen 3 Milliarden US-Dollar, das sind 32,8 % mehr als im Vorjahr.

Der Bruttogewinn belief sich auf 566,6 Millionen USD, ein Plus von 47 Prozent, und die Bruttogewinnmarge lag bei 18,7 %, gegenüber einer Marge von 16,9 Prozent im Jahr 2014.

Der den Stammaktionären zurechenbare Nettogewinn für das gesamte Geschäftsjahr 2015 betrug 76,5 Millionen USD, eine Steigerung von 28,9 Prozent gegenüber dem Geschäftsjahr 2014.

Der Gewinn pro American Depositary Share (ADS), voll verwässert, lag für das Geschäftsjahr 2015 bei 0,86 USD, gegenüber 0,74 USD im Jahr 2014.

 

Rekordergebnisse in jedem aufeinander folgenden Quartal 2015

„Insgesamt war 2015 in vielerlei Hinsicht ein erfolgreiches Jahr für Trina Solar“, sagte der Vorstandsvorsitzende Jifan Gao. „Wir erzielten Rekordergebnisse in jedem aufeinander folgenden Quartal, sowie auch im Quartals-Jahresvergleich. Im Laufe des letzten Jahres hatten wir unseren Markteintritt in Indien sowie in eine Reihe anderer Wachstumsmärkte, wodurch wir unsere internationale Präsenz von 43 auf 63 Länder erweitern konnten. Gleichzeitig verzeichnen wir Fortschritte in unseren weltweit geplanten Kapazitätserweiterungen.“

„Durch unsere Partnerwerke in Vietnam und Malaysia, in denen wir ein relativ wenig kapitalintensives Geschäftsmodell verfolgen, konnten wir der wachsenden Nachfrage nach unseren Produkten in internationalen Märkten gerecht werden. Des Weiteren gehen wir davon aus, dass unsere neue Zell- und Modul-Produktionsanlage in Thailand noch in diesem Jahr ihren Betrieb aufnehmen wird. Auch unsere Downstream-Geschäfte im wettbewerbsintensiven Umfeld Chinas sind weiter gewachsen. All diese Bemühungen haben unsere Position gefestigt, sodass wir für das Jahr 2016 gut aufgestellt sind“, so Gao.

 

PV-Module mit einem Volumen von 1.776,3 MW im vierten Quartal geliefert

Im vierten Quartal 2015 lieferte Trina Solar PV-Module mit einem Volumen von 1.776,3 MW aus. Davon gingen 1.579,7 MW an Kunden und 196,6 MW in die eigene Projektentwicklung. Dies bedeutet eine weitere Steigerung gegenüber dem dritten Quartal, in dem das Gesamtvolumen bei 1.703,2 MW lag – davon gingen 1.353,2 MW an Kunden und 350 MW in die eigene Projektentwicklung.

Die Nettoerlöse lagen im Schlussquartal 2015 bei 961,9 Millionen USD, ein Plus von 21,4 Prozent gegenüber dem dritten Geschäftsquartal und von 36,4 Prozent gegenüber Q4, 2014.

Der Bruttogewinn lag bei 183,3 Millionen USD, eine Steigerung von 32,7 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2015 und 65,1 Prozent gegenüber Q4, 2014.

Die Bruttogewinnmarge betrug 19,1 Prozent, gegenüber einer Marge von 17,4 Prozent im dritten Quartal 2015 und 15,7 Prozent in Q4, 2014.

 

Photovoltaik-Projekte mit 258,8 MW in Q4 ans Netz gebracht

„Unser Downstream-Geschäft hat sich insgesamt in Übereinstimmung mit unseren Erwartungen entwickelt. So haben wir im vierten Quartal Photovoltaik-Projekte mit einer Gesamtleistung von 258,8 MW ans Netz gebracht, wobei 132,5 MW auf Großprojekte und 126,3 MW auf Projekte zur dezentralen Stromerzeugung in China entfielen. Im Gesamtjahr 2015 haben wir damit insgesamt weltweit Photovoltaik-Projekte mit einer Stromleistung von 685,9 MW ans Netz angeschlossen, von denen rund ein Drittel DG-Projekte in China waren.“

 

Fokus auf Forschung und Entwicklung

„Wir arbeiten stetig daran, unsere Position als führender Innovator von Photovoltaik-Technologien in der Solarbranche beizubehalten. Gleichzeitig sehen wir unsere Forschungs- und Entwicklungsarbeit als einen wichtigen Teil unserer Strategie, um unsere Modulportfolios zu diversifizieren und unser Unternehmen in Bereichen erhöhter Wertschöpfung zu positionieren. Im Laufe des vergangenen Jahres sind unserem Forschungs- und Entwicklungsteam eine Reihe bedeutender Erfolge gelungen, einschließlich drei neuer Weltrekorde für unsere PERC-Solarzellen und -Module. Diese schließen sich an unsere sieben, bereits im Jahr 2014 erreichten Rekorde an. Unsere Pilotproduktlinie interdigitaler Rückkontaktsolarzellen (IBC) erreichte immer wieder bessere Wirkungsgrade. So können wir IBC-Solarzellen und -Module für hochwertige Anwendungen einsetzen“, so Gao.

Den verbindlichen vollständigen Bericht im Original gibt es unter: trinasolar.com/

 

04.03.2016 | Quelle: Trina Solar Limited | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html