Anzeige
Anzeige

 

7C Solarparken AG kauft Photovoltaik-Kraftwerk mit 2 MW von IBC SOLAR

Photovoltaik-Kraftwerk: Mit dieser Transaktion hebt die 7C SOLARPARKEN AG ihr Photovoltaik-Portfolio wieder auf eine Gesamtleistung von 85 MWp
Mit dieser Transaktion hebt die 7C SOLARPARKEN AG ihr Photovoltaik-Portfolio wieder auf eine Gesamtleistung von 85 MWp

Die 7C Solarparken AG (Bayreuth) hat am 04.03.2016 einen Kaufvertrag für ein Photovoltaik-Kraftwerk mit 2 MW unterzeichnet, welcher noch unter den üblichen aufschiebenden Bedingungen steht.

Vertragspartner ist der Generalunternehmer IBC SOLAR AG (Bad Staffelstein), mit dem weitere Freiflächen-Projekte in Deutschland entwickelt werden.

 

Netzanschluss für die letzte Märzwoche vorgesehen

Der Solar-Park „Deponie Fahrenholz“ (Niedersachsen) ist seit Januar 2016 im Bau. Der Netzanschluss ist für die letzte Märzwoche 2016 vorgesehen, bei einer Einspeisevergütung nach EEG-Tabelle in Höhe von EUR 89,10/MWh. Installiert werden Solarmodule von Risen mit einer Nennleistung von 310 Wp und Stringwechselrichter von Sungrow.

„Mit dieser Transaktion heben wir unser Portfolio nach dem zuletzt erfolgten Verkauf der Solaranlage in Blumenthal wieder auf eine Gesamtkapazität von 85 MWp zurück“, sagte Steven De Proost, Vorstandsvorsitzender der 7C Solarparken AG.

„Auch in Zeiten sinkender Vergütungssätze sehen wir weiteres Potenzial für neue Anlagen dank der derzeit historisch niedrigen Zinssätze und Steuervorteile. Unser Ziel besteht unverändert darin, die Schwelle von 105 MWp vor dem Jahresende 2017 zu erreichen.“

 

08.03.2016 | Quelle: 7C SOLARPARKEN AG | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html