Anzeige
Anzeige

 

E.ON meldet steigende Nachfrage nach Strom aus erneuerbaren Energien

Ökostrom aus Photovoltaik und Windenergie sind bei E.ON-Kunden im Trend
Ökostrom aus Photovoltaik und Windenergie sind bei E.ON-Kunden im Trend

Die Nachfrage nach Ökostrom, Öko-Heizstrom und Bioerdgas steige kontinuierlich, berichtet die E.ON Energie Deutschland GmbH (München). Allein im Zeitraum von 2013 bis 2016 verzeichnete der Energieversorger ein Nachfrage-Plus von 50 Prozent.

„Die Energiezukunft ist nachhaltig und grün. Kunden setzen zunehmend auf Ökologie und leisten ihren Beitrag“, sagt Robert Hienz, Vorsitzender der Geschäftsführung bei E.ON.

 

E.ON WindGas: Heizen mit Windenergie

E.ONs Produktpalette ist in den vergangenen Jahren stark um Ökotarife angewachsen. Neben zahlreichen Stromprodukten setzt das Unternehmen auf ökologische Erdgastarife wie zum Beispiel „E.ON WindGas“. Dabei wird Windstrom mittels Elektrolyse in Wasserstoff umgewandelt und in das Erdgasnetz eingespeist. WindGas-Kunden erhalten dadurch Erdgas mit einem 15-prozentigen Windstrom-Anteil.

„Kunden erwarten neben regenerativen Tarifen auch innovative Energielösungen. Mit WindGas nutzen wir eine neue Technologie und bringen sie zum Kunden“, so Hienz.

Das Unternehmen bietet zusätzlich zu Strom- und Erdgastarifen Dienstleistungen rund um die dezentrale Energieerzeugung und smarte Möglichkeiten zum Energiesparen.

 

10.03.2016 | Quelle: E.ON Energie Deutschland GmbH | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html