Anzeige
Anzeige

 

Photovoltaik in Texas: Southern Power erwirbt Großprojekt East Pecos mit 120 MW

Photovoltaik-Kraftwerk von First Solar
Das Photovoltaik-Kraftwerk East Pecos wird mit 1,2 Millionen Dünnschicht-Modulen von First Solar auf einachsigen Nachführsystemen errichtet

Southern Power (Atlanta, Georgia, USA), ein Tochterunternehmen der Southern Company, meldete am 07.03.2016 den Kauf seines zweiten Photovoltaik-Projekts in Texas und seines 35. Kraftwerks insgesamt: East Pecos mit 120 Megawatt.

 

First Solar baut und wartet das PV-Kraftwerk

Die Anlage wird mit rund 1,2 Millionen Dünnschicht-Modulen von First Solar auf einachsigen Nachführsystemen im Bezirk Pecos errichtet.

First Solar baut das PV-Kraftwerk und wird es auch warten. Der Bau begann im Februar und soll im vierten Quartal 2016 abgeschlossen werden.

„Der Kauf der East Pecos Solar Facility unterstreicht unsere strategische Ausrichtung, Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien in ganz Amerika zu errichten“, sagte Thomas A. Fanning, Vorsitzender, Präsident und Geschäftsführer der Southern Company.

 

15-jährige Strombezugsvereinbarung mit Austin Energy

Der Solarstrom und die zugehörigen Grünstromzertifikate (renewable energy credits, RECs) werden im Rahmen einer 15-jährigen Strombezugsvereinbarung (PPA) an Austin Energy verkauft. Das Unternehmen kann die RECs behalten oder weiter verkaufen.

Im Novbember 2015 hatte Southern Power einen Mehrheitsanteil an seinem ersten PV-Projekt in Texas erworben: der Roserock Solar Facility mit 157 MW.

 

08.03.2016 | Quelle: Southern Power; Bild: First Solar | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html