Anzeige
Anzeige

 

Sonnedix und Yarotek starten Bau des größten Photovoltaik-Kraftwerks in der Karibik: 45 MW in Puerto Rico

Photovoltaik-Referenzkraftwerk mit 12 MW von Sonnedix in St. Martin, Frankreich
Photovoltaik-Referenzkraftwerk mit 12 MW von Sonnedix in St. Martin, Frankreich

Oriana Energy LLC, ein Tochterunternehmen des unabhängigen Solarstrom-Erzeugers Sonnedix, meldete am 06.03.2016 gemeinsam mit Yarotek den Baubeginn eines Photovoltaik-Kraftwerks mit 45 MW in Isabela (Puerto Rico).

Der Bau werde über 300 direkte Arbeitsplätze schaffen, hauptsächlich für Bewohner von Isabela und benachbarter Gemeinden, berichtet Sonnedix.

Die Investition für das Projekt beläuft sich auf über 160 Millionen US-Dollar.

 

PV-Kraftwerk deckt Strombedarf von mehr als 12.000 Haushalten

Das Photovoltaik-Kraftwerk wird das bisher größte in der Karibik und soll den Strombedarf von mehr als 12.000 Haushalten decken.

„Es ist eine große Freude, diesen Meilenstein erreicht zu haben. Wir wurden bei unserem zweiten Solar-Projekt in Puerto Rico von der Strombehörde PREPA, dem puertoricanischen Gouverneur und dem Bürgermeister von Isabela unterstützt“, sagte Pablo Pulido, Vizepräsident von Sonnedix.

Samy Esayag, Präsident von Yarotek, fügte hinzu: „Wir spielen eine konstruktive Rolle und helfen Puerto Rico beim Übergang von der fossilen zur erneuerbaren Energieversorgung. Wir sind stolz, Teil dieser Energiewende zu sein.“

Das Photovoltaik-Kraftwerrk wird voraussichtlich über 125.000 Megawattstunden Solarstrom pro Jahr erzeugen. Der Netzanschluss soll im August stattfinden.

Das griechische Unternehmen METKA-EGN ist für den Bau, die Inbetriebnahme und den laufenden Betrieb zuständig.

 

08.03.2016 | Quelle: Sonnedix | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html