Anzeige
Anzeige

 

ees Europe Conference beleuchtet die Rolle von Speichertechnologien auf dem Energiemarkt

Auf der Konferenz diskutieren Experten, Projektentwickler und Brancheninsider aktuelle Entwicklungen bei Energiespeichern
Auf der Konferenz diskutieren Experten, Projektentwickler und Brancheninsider aktuelle Entwicklungen bei Energiespeichern

Die ees Europe, Fachmesse für Batterien und Energiespeicher-Systeme, wird am 21. und 22. Juni 2016 von der ees Europe Conference begleitet. Im ICM - Internationales Congress Center München erfahren Besucher, was sich technisch bei Speichern und im Speicher-Management getan hat und wie sich Speichersysteme wirtschaftlich einsetzen lassen.

Die parallel stattfindende Intersolar Europe Conference bietet die Möglichkeit zur branchenübergreifenden Vernetzung und zum Austausch über den Wandel in der Energiewirtschaft.

 

Speicher-Technologien tragen zu mehr Dezentralität und Flexibilität bei

Erneuerbare Energien über Energiemanagement-Systeme in ein Smart Building einbinden oder als Gewerbebetrieb selbst erzeugten Sonnenstrom nutzen: Wie moderne Speicher-Technologie zum Umbau der Energiewirtschaft hin zu mehr Dezentralität und Flexibilität beiträgt, zeigt die diesjährige ees Europe Conference.

Auf der Konferenz diskutieren Experten, Projektentwickler und Brancheninsider aktuelle Entwicklungen, Neuheiten und Herausforderungen: von politischen Rahmenbedingungen über Finanzierungsfragen bis hin zu neuen technischen Errungenschaften.

 

Neuerungen in Aufbau und Systemtechnik von Blei- und Lithium-Ionen-Akkus

Experten beleuchten unter anderem die regulatorischen Rahmenbedingungen für Stromspeicher und erörtern, welche Rolle erneuerbare Energien bei der Einführung von Speicherkonzepten in verschiedenen Märkten spielen.

Eine Voraussetzung für das weitere Marktwachstum sind Verbesserungen in Zellaufbau oder Systemtechnik von Blei- und Lithium-Ionen-Akkus. Die Vorträge in der Session „Battery Technologies: Evolutionary Improvements and Revolutionary Concepts“ erläutern neue Entwicklungen und deren Chancen am Markt.

 

Kleine und große Energiespeicher für private und gewerbliche Nutzer

Da Batteriesysteme immer günstiger werden, steigt ihre Attraktivität für Besitzer von Photovoltaik-Anlagen. Gleichzeitig gestalten private Verbraucher den zunehmend dezentralen Energiemarkt als „Prosumer“ immer stärker mit. Wie sich Speicher und Solarstrom-Anlagen über intelligente Energiemanager in Smart Homes einbinden lassen, zeigen Vorträge am ersten Konferenztag.

Weitere Beiträge informieren darüber, wie sich der Eigenverbrauch auch in Gewerbebetrieben optimieren und die Spitzenlastnachfrage senken lässt. Außerdem illustrieren die Experten den netzdienlichen Einsatz von Stromspeichern. Zwei weitere Vortragsrunden widmen sich Erfahrungen mit Großspeichern bei der Bereitstellung von Stromnetzdienstleistungen sowie der Frage, wie diese sich sicher betreiben lassen.

Weitere Informationen zur ees Europe 2016: www.ees-europe.com


18.03.2016 | Quelle: Solar Promotion GmbH | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html