Anzeige
Anzeige

 

Größte Photovoltaik-Eigenverbrauchsanlage in Chile eingeweiht; weitere Solar-Ausschreibungen geplant

Die Dachanlage ist derzeit die größte Photovoltaik-Installation, die unter das chilenische Eigenverbrauchsgesetz fällt
Die Dachanlage ist derzeit die größte Photovoltaik-Installation, die unter das chilenische Eigenverbrauchsgesetz fällt

Auf der Dachfläche des Centro Cultural Gabriela Mistral (GAM) in Santiago de Chile wurde am 17.03.2016 eine Photovoltaik-Anlage mit 100 kW eingeweiht, deren Solarstrom für Ausstellungen und Aufführungen genutzt werden soll.

Die bisher größte PV-Eigenverbrauchsanlage des Landes wurde im Rahmen des Solar-Dachprogramms „Techos Solares Públicos“ errichtet. Noch im laufenden Jahr soll der Bau von 60 bis 70 weiteren Solarstrom-Anlagen für öffentliche Gebäude in Chile international ausgeschrieben werden.

 

Auch deutsche Unternehmen können teilnehmen

Bei der Konzeption und Durchführung des Programms hilft die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt und Bau (BMUB).

„Das Programm zur Förderung öffentlicher Solar-Dächer läuft noch bis zum Jahr 2018. In den nächsten Monaten wird ein Gesamtvolumen von ca. zwei Megawatt international ausgeschrieben. Das heißt: auch deutsche Unternehmen können teilnehmen“, erklärt der GIZ-Berater Matthias Grandel.

 

Photovoltaik-Zubau zwischen der Atacamawüste und den Anden boomt

„Chile positioniert sich als ein Vorreiterland der Energiewende in Lateinamerika“, ergänzt der chilenische Energieminister Máximo Pacheco. In den letzten Jahren boomte der Photovoltaik-Zubau zwischen der Atacamawüste und den Anden. Vor allem große Solar-Parks im Norden des Landes lohnen sich aufgrund der fallenden Modulpreise und der extrem hohen Sonneneinstrahlung. Mit Unterstützung der GIZ plant die Regierung die Ausweitung des Ausbaus auf kleinere Anlagen für den Eigenverbrauch.

„Der solare Eigenverbrauch ist für die chilenische Regierung der logische nächste Schritt, um die Energiewende voranzubringen“, so Grandel. „Die stark gefallenen Preise auch für Aufdachanlagen versprechen hier ein großes Potential – so liegen die Systemkosten der 100 Kilowatt-Anlage auf dem GAM bei nur 1,33 USD/Wp netto.“ Die Anlage ist derzeit die größte Photovoltaik-Installation, die unter das chilenische Eigenverbrauchsgesetz fällt.

 

18.03.2016 | Quelle: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html