Anzeige
Anzeige

 

HDT veranstaltet Seminar zur netzgekoppelten Photovoltaik; Eigenverbrauchs-Optimierung und Batteriespeicher im Fokus

Das Seminar gibt u. a. einen Überblick über die Möglichkeiten, Solarstrom aus Photovoltaik-Anlagen zu speichern
Das Seminar gibt u. a. einen Überblick über die Möglichkeiten, Solarstrom aus Photovoltaik-Anlagen zu speichern

Am 10. und 11.05.2016 findet im Haus der Technik (Berlin) eine Weiterbildung zur fachgerechten Planung und Installation von eigenverbrauchs-optimierten netzgekoppelten Photovoltaik-Anlagen mit Batteriespeicher statt.

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die Möglichkeiten, Solarstrom zu speichern oder die Lastkurve mit Hilfe von Energiemanagement-Systemen an die Erzeugungskurve anzupassen.

Darüber hinaus geht es um die Auslegung in Bezug auf die Optimierung des Eigenverbrauchs sowie um Aspekte der Netzintegration, unter anderem die 70- bzw. 60-Prozent-Regelung.

Die Referenten erläutern die Anforderungen an die Installation, den elektrischen Anschluss, den Standort und die Sicherheit. Dabei gehen sie auf die speziellen Anforderungen von Blei- sowie Lithium–Ionen-Akkumulatoren ein. Abschließend wird die Wirtschaftlichkeit der verschiedenen Konzepte diskutiert.

Die Weiterbildung richtet sich an Fachkräfte, Anlagenbetreiber, Behörden, Bauherren, Installateure, Planer, Projektentwickler, Ingenieure, Gutachter, Sachverständige, Energieversorger, Netzbetreiber, Hochschulangehörige, Mitarbeiter von Bildungs- und Forschungseinrichtungen und alle am Thema Interessierten.

Nähere Informationen unter: www.hdt-essen.de/

 

16.03.2016 | Quelle: Haus der Technik e.V.; Bild:vege-Fotolia.com | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html