Anzeige
Anzeige

 

Slowenischer Photovoltaik-Produzent Bisol soll Solarpark in Weißrussland mit Modulen ausrüsten

Photovoltaik-Kraftwerk mit Modulen von Bisol in Maribor, Slowenien
Photovoltaik-Kraftwerk mit Modulen von Bisol in Maribor, Slowenien

Das Photovoltaik-Unternehmen Bisol mit Sitz in Prebold (Slowenien) stattet ein neues Photovoltaik-Kraftwerk in Weißrussland aus.

In einer Pressemitteilung berichtet Bisol über einen entsprechenden Auftrag des weißrussischen Öl- und Energieunternehmens BelorusNeft.

Der Solarpark soll demnach auf einem 100 Hektar großen Grundstück an einem nicht näher bezeichneten Standort im Süden Weißrusslands nahe der Grenze zur Ukraine gebaut werden.

Vorgesehen sei eine Gesamtleistung von insgesamt rund 58 MW. Die Solarstrom-Anlagen sollen Mitte 2017 ans Netz gehen. Die erforderlichen Investitionen werden mit knapp 50 Millionen Euro beziffert. Auf Bisol entfallen etwa 70 % des gesamten Investitionsvolumens.

Bisol gehört nach eigenen Angaben zu den fünf größten Herstellern von Photovoltaik-Modulen in Europa. Das Unternehmen ist weltweit in 64 Ländern aktiv.

 

22.03.2016 | Quelle: nov-ost.info; Bild: BISOL | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html