Anzeige
Anzeige

 

F&E für Photovoltaik: Englische Fassung des Films über Solarstrom-Forschung in Deutschland veröffentlicht

Das deutsche Forschungsprojekt Photovoltaik-Diesel ist besonders auf internationale Märkte ausgerichtet
Das deutsche Forschungsprojekt Photovoltaik-Diesel ist besonders auf internationale Märkte ausgerichtet

Die Forschungsaktivitäten der Photovoltaik-Industrie in Deutschland sind nun auch für ein internationales Publikum zugänglich: Die englische Version des Films „Solarstromforschung in Deutschland“ kann jetzt im Videoportal Youtube abgerufen werden.

Der rund 12-minütige Clip veranschaulicht anhand von drei Projekten der Initiative „F&E für Photovoltaik“ beispielhaft die Innovationskraft der Solar-Branche in Deutschland.

Die Bundesregierung unterstützt über die Initiative die Forschungsanstrengungen der Photovoltaik-Industrie über einen Zeitraum von drei Jahren mit insgesamt rund 50 Millionen Euro, um die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Photovoltaik-Branche zu sichern und auszubauen.

Schon die Ende November 2015 vorgestellte deutschsprachige Fassung ist innerhalb der ersten drei Monate auf Youtube mehr als 1.800 Mal von Nutzern aus mehr als 40 Ländern angeschaut worden.

 

Solar „made in Germany“ ist weltweit gefragt

„Der weltweite Solarmarkt wächst dynamisch, und Solar ‚made in Germany‘ ist stark nachgefragt wie die hohen Exportquoten der deutschen Photovoltaik-Industrie belegen. Da ist eine englische Übersetzung dieses eindrucksvollen Films nur folgerichtig“, erläutert Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V.

 

Photovoltaik-Anlagen mit intelligenter Steuerung und Batterien sollen Dieselstrom verdrängen

Das im Beitrag vorgestellte Forschungsprojekt PV-Diesel ist besonders auf internationale Märkte ausgerichtet. Das Konsortium hat das Ziel, schlecht oder gar nicht elektrifizierte Regionen der Welt mit umweltfreundlicher, günstiger Elektrizität zu versorgen.

Photovoltaik-Anlagen in Kombination mit intelligenter Steuerung und Batterien sollen den bisher dominierenden Dieselstrom möglichst verdrängen. Je mehr Solarstrom in diesen Inselsystemen genutzt werden kann, desto weniger Dieselstrom muss erzeugt werden und desto größer sind die Einsparungen durch vermiedene Brennstoffkosten.

 

Forschungsprojekte sollen Solarzellen- und Modul-Wirkungsgrad spürbar erhöhen

Die technologische Spitzenposition der deutschen Photovoltaik-Branche im Zell- und Modulbereich wird anhand der Forschungsprojekte HELENE und LAURA geschildert. Mithilfe der nächsten Zellgeneration wird der Wirkungsgrad spürbar erhöht. Zugleich werden dank der verwendeten PERC-Technologie neue Modulkonzepte möglich, die die Stromausbeute nochmals erhöhen und die Stromgestehungskosten weiter senken.

 

Intersolar Europe unterstützt englische Fassung des Films

Die Produktion der englischsprachigen Fassung erfolgte mit Unterstützung der Intersolar Europe, die in diesem Jahr vom 22. bis 24. Juni 2016 in München stattfindet. Im Rahmen der Messe wird sich auch die Initiative „F&E für Photovoltaik“ präsentieren.

Das Filmmaterial kann kostenfrei von Dritten auf anderen Internetseiten eingebunden werden.

Links:

·       Englischsprachige Internetseite der Initiative „F&E für Photovoltaik

·       Link zum englischen Film auf Youtube

·       Link zum deutschen Film auf Youtube

 

28.03.2016 | Quelle: Bundesverband Solarwirtschaft e.V. | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html