Kyocera und Partner stellen Photovoltaik-Kraftwerk mit 14,5 MW in Japan fertig

Photovoltaik-Kraftwerk mit 14,5 MW in Taka (Präfektur Hyogo)
Photovoltaik-Kraftwerk mit 14,5 MW in Taka (Präfektur Hyogo)

Ein Gemeinschafts-Unternehmen der Kyocera Corporation, Mitsubishi Research Institute, Inc., Tokyo Century Corporation und Yonden Engineering Company, Inc. meldete am 29.11.2016 die Fertigstellung eines Photovoltaik-Kraftwerks mit 14,5 MW in der japanischen Präfektur Hyogo.

Die Installation der Module hatte am 2. November begonnen. Das Kraftwerk wird pro Jahr voraussichtlich 16.060 MWh Solarstrom erzeugen – genug für 4.930 Durchschnittshaushalte.

Die Projektplanung begann im Mai 2013. Die Partner gründeten die Takacho Yasudago Mega Solar Hatsuden LLC im Oktober 2014 und begannen mit den Bauarbeiten nach Erhalt der Baugenehmigung im März 2015.

Takacho Yasudago Mega Solar Hatsuden ist für den Betrieb der Großanlage verantwortlich. Tokyo Century arrangierte die Finanzierung, und Yonden Engineering übernahm die Planung und den Bau. Die Kyocera-Gruppe lieferte die Photovoltaik-Module und das Zubehör für die Installation und übernimmt auch die Wartung des Kraftwerks. Das Mitsubishi Research Institute überwachte das Projekt und beriet die Partner.

 

01.12.2016 | Quelle: KYOCERA Corporation | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html