Mercom Capital: Indische Photovoltaik-Exporte von April bis August um 66 % gestiegen, Importe plus 53 %

China ist nach wie vor der größte Exporteur von Solarzellen und Photovoltaik-Modulen nach Indien
China ist nach wie vor der größte Exporteur von Solarzellen und Photovoltaik-Modulen nach Indien

Von April bis August 2016 wurden in Indien Photovoltaik-Importe und -Exporte im Gesamtwert von 808 Millionen US-Dollar registriert, berichtet Mercom Capital (Austin, Texas, USA).

Im Berichtszeitraum exportierte Indien Solarzellen und PV–Module im Wert von 45 Mio. USD und importierte entsprechende Produkte im Wert von 763 Mio. USD.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wuchsen die Photovoltaik-Exporte somit um 66 % und die Importe um 53 %.

 

85 % der importierten Solar-Produkte stammen aus China

China ist nach wie vor der größte Exporteur von Solarzellen und Photovoltaik-Modulen nach Indien. 85 % der importierten Solar-Produkte stammen aus China. Das liegt laut Mercom an den niedrigeren Preisen der chinesischen Komponenten.

An zweiter Stelle folgt Malaysia mit einem 9-prozentigen Anteil an Indiens Importen. Um das Ausbauziel von 100 Gigawatt bis 2022 zu erreichen, hat Indien die Installationen deutlich verstärkt.

 

36 % der indischen Solar-Exporte gehen nach Großbritannien

Das Vereinigte Königreich ist der größte Importeur indischer Photovoltaik-Produkte. Auf das Land entfallen 36 % aller Solar-Exporte Indiens. Der britische PV-Markt wird jedoch voraussichtlich auch 2017 weiter schrumpfen. 11 % der indischen Solar-Exporte gehen nach Italien, gefolgt von China mit 10 %.

„Indische Photovoltaik-Hersteller legen ihren Fokus auf Exportmärkte, weil sie dort die größten Gewinne erzielen können. Indische Projektentwickler nutzen lieber billigere Module und Solarzellen, weil sie bei ihren Vorhaben aggressive Preisgebote einhalten müssen“, zitiert Mercom einen Vertreter des indischen Handelsministeriums.

Damit das Land sein Exportvolumen vergrößern kann, müssten die Produktionskapazitäten erweitert werden, so der Experte.

Von den angestrebten 100 GW Photovoltaik-Leistung wurden laut Mercoms „India Solar Project Tracker“ bisher 9,3 GW installiert. Bis 2022 sollen weitere rund 90 GW folgen, daher werden in Zukunft voraussichtlich mehr PV-Komponenten importiert.

 

29.11.2016 | Quelle: Mercom Capital | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html