Russlands reichste Frau baut Investitionen in erneuerbare Energien aus

Die Milliardärin Yelena Baturina investiert massiv in erneuerbare Energien
Die Milliardärin Yelena Baturina investiert massiv in erneuerbare Energien

Die Inteco Beteiligungs GmbH, ein österreichisches Unternehmen, das der russischen Milliardärin Jelena Baturina gehört, setzt die Erweiterung eines Projekts fort, um erneuerbare Energien in Europa zu nutzen und zu vermarkten.

So sei im Oktober 2016 der Kauf eines Solar-Parks in der Nähe der griechischen Stadt Farsala abgeschlossen worden, berichtet Baturinas Pressebüro.

 

Gesamtinvestition erreicht bald 20-Millionen-Euro-Marke

Experten zufolge kann das kleine Photovoltaik-Kraftwerk den jährlichen Ausstoß von 800 Tonnen Kohlendioxid in die Atmosphäre verhindern.

Laut den Plänen könnte die Gesamtinvestition in das Projekt seitens Baturinas Unternehmensstrukturen im kommenden Jahr die Marke von 20 Millionen Euro erreichen. Vertreter des Unternehmens schätzen die Wirtschaftlichkeit des erworbenen Solar-Parks auf 500.000 Euro pro Jahr.

 

Solar-Park in Italien; Projekte in Griechenland und Zypern

Inteco ist für den Bau und den gewerblichen Betrieb von PV-Kraftwerken im Süden und Südosten Europas zuständig. Vor der Firmenübernahme in Griechenland hat das Unternehmen einen Solar-Park in Italien erworben. Derzeit werden eine Reihe von Vorschlägen zur Erweiterung der Kapazitäten geprüft; Die nächsten Projekt-Akquisitionen, die in Erwägung gezogen werden, befinden sich in Griechenland und Zypern.

„Wir sehen die Zukunft des Projekts nicht nur in der Expansion der Kapazitäten oder der Erzeugung von mehr Strom. Wir sind nun dabei, ein Teilprojekt zu entwickeln, bei dem es um die Anwendung der Technologie geht, die das Speichern der Energie ermöglicht, die aus erneuerbaren Quellen gewonnen wird. Und das stellt ein ganz neues System des umsichtigen Stromverbrauchs dar“, sagte Jelena Baturina in einem Interview mit dem österreichischen Wirtschaftsblatt.

 

Bau und Wartung von Photovoltaik-Dachanlagen

Als nächstes Geschäftsfeld strebt Baturina den Bau und die Wartung von Photovoltaik-Dachanlagen auf Firmengebäuden an. „Alles in allem sind wir dabei, die zuvor genannte Investitionssumme zu überschreiten“, so die Milliardärin.

 

02.12.2016 | Quelle: Pressebüro Yelena Baturina; Bild: Wikipedia | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html