Soltec soll Solar-Tracker mit 21 MW für zwei Photovoltaik-Projekte in Chile liefern

In den USA und Lateinamerika wurden in einem Jahr 1,3 Gigawatt des Photovoltaik-Nachführsystems verkauft
In den USA und Lateinamerika wurden in einem Jahr 1,3 Gigawatt des Photovoltaik-Nachführsystems verkauft

Soltec Renewable Energies (Murcia, Spanien), Hersteller von einachsigen Photovoltaik-Nachführsystemen, soll Tracker vom Typ „SF Utility“ mit 21 MW für zwei Projekte in der chilenischen Region Antofagasta liefern, berichtet das Unternehmen.

„Puerto Seco“ und „Calama Solar I“ werden in der Nähe der Stadt Calama unter Leitung von Solarpack S.L. (Getxo, Spanien) gebaut.

Mit diesen beiden Projekten kommt Soltec in Chile auf eine installierte Leistung von 350 MW, in Lateinamerika auf 830 MW.

Das Nachführungs-System „SF Utility“ ermögliche hohe Erträge bei geringen Installationskosten, betont der Hersteller, was beim Kunden zu höheren Renditen führe. Soltec ergänzt sein Angebot mit einem weltweiten Vertrieb und Kundendienst. In den USA und Lateinamerika wurden in einem Jahr 1,3 Gigawatt des Systems verkauft.

 

01.12.2016 | Quelle: Soltec | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html