MCG erwirbt Solar-Park mit 11,3 MW im sächsischen Lüptitz

Das Photovoltaik-Kraftwerk Lüptitz besteht aus mehreren Teilanlagen
Das Photovoltaik-Kraftwerk Lüptitz besteht aus mehreren Teilanlagen

Die MCG Gruppe (Berlin) hat am 31.12.2016 das Photovoltaik-Kraftwerk Lüptitz mit einer Nennleistung von rund 11,3 MW im Raum Leipzig erworben. Der Solar-Park besteht aus mehreren Teilanlagen, die in den Jahren 2010 und 2012 errichtet wurden.

Das PV-Kraftwerk produziere jährlich rund 12 Millionen kWh Solarstrom und könne damit rund 4.000 Haushalte versorgen, berichtet MCG in einer Pressemitteilung.

Durch dieses Investment mit einem Volumen von rund 27 Millionen Euro verstärkt die MCG Gruppe ihr Portfolio an größeren Freiflächen-Anlagen in Deutschland. Die Transaktion wurde von der Rechtsanwaltskanzlei CMS Hasche Sigle begleitet.

Seit 2007 hat die MCG Management Capital Group mit dem Know-how aus der Akquisition von insgesamt 35 Solarparks bereits Erneuerbare-Energien-Projekte mit einem Gesamtvolumen von etwa 700 Millionen Euro realisiert. Auch in Zukunft beabsichtigt die Unternehmensgruppe den Erwerb von weiteren EE-Projekten und -Anlagen.

 

11.01.2017 | Quelle: MCG Management Capital Group | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html