Photovoltaik-Diesel-Hybridanlagen: Solar-Log Hybrid eControl-Box soll Dieselverbrauch senken und CO2-Ausstoß verringern

Solar-Log Hybrid eControl-Box
Solar-Log Hybrid eControl-Box

Sundays Data System, französischer Servicepartner der Solare Datensysteme GmbH (SDS, Geislingen-Binsdorf), hat die „Solar-Log Hybrid eControl-Box“ entwickelt. Mit ihr könne das Zusammenspiel zwischen Photovoltaik-Anlagen und Dieselgeneratoren in Regionen mit einem instabilen Stromnetz optimal geregelt werden, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

In vielen Ländern gibt es Regionen mit einem instabilen Stromnetz. Zur Überbrückung von Stromausfällen werden dort häufig Dieselmotoren eingesetzt. In Kombination mit einer Photovoltaik-Anlage kann die Laufzeit der Dieselmotoren und damit der CO2-Ausstoß sowie der Verbrauch an fossilen Brennstoffen auf ein Minimum reduziert werden.

 

Box lässt PV-Anlagen und Dieselgeneratoren effizient zusammenarbeiten

Die Solar-Log Hybrid eControl-Box sorgt dafür, dass PV-Anlagen und Dieselgeneratoren effizient zusammenarbeiten. Dabei werden die Dieselgeneratoren als Absicherung sowie zur Netzführung genutzt.

Wenn Solarstrom zur Verfügung steht, wird dieser bevorzugt verwendet. Der Dieselgenerator läuft dabei mit minimaler Leistung, um ein stabiles Hausnetz zu gewährleisten. Steht nicht genügend PV-Strom zur Verfügung, gleicht der Dieselgenerator die Differenz aus.

Mit dieser Lösung sei es möglich, das Netz zu stabilisieren sowie einen sehr großen Teil des Strombedarfs mit Photovoltaik-Anlagen abzudecken, betont SDS.

 

11.01.2017 | Quelle: Solare Datensysteme GmbH (SDS) | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html