Anzeige

Bürger-Solarkraftwerk in Hannover

Der Kraftwerksstandort Hannover-Herrenhausen erlebt eine Metamorphose von fossiler zum erneuerbarer Energieerzeugung.
Der Kraftwerksstandort Hannover-Herrenhausen erlebt eine Metamorphose von fossiler zum erneuerbarer Energieerzeugung.

Stromkunden der Hannoveraner Stadtwerke (Enercity) haben ab sofort die Möglichkeit in eine 270-kW-Solarstromanlage zu investieren. Dazu startet das Energieunternehmen am 10. Juni das erste BürgerKraftwerk als festverzinste Kapitalanlage. Enercity-Stromkunden erhalten dafür 2,15 Prozent pro Jahr vergütet. Weitere Projekte sind nach Angaben der Stadtwerke Hannover in Planung.

„Jene Kunden, die kein eigenes Dach haben, bekommen die Möglichkeit in Photovoltaik-Anlagen zu investieren. Unsere Kunden profitieren wirtschaftlich davon und partizipieren am Ausbau der erneuerbaren Energien", sagt die enercity-Vorstandsvorsitzende Susanna Zapreva. „Bereits mit kleinen Beiträgen kann jeder enercity-Kunde den lokalen Ausbau der erneuerbaren Energien ein gutes Stück voranbringen. Das Geld der Anleger fließt aktuell in eine neue Photovoltaikanlage in Herrenhausen und weitere Projekte werden folgen."

CO2-freie Energie für Hannover

Die PV-Anlage umfasst eine Dachfläche von rund 2100 Quadratmeter und insgesamt 952 Photovoltaik-Module. Die jährliche Stromproduktion soll bei der Gesamtleistung von rund 270 Kilowatt mindestens 240.000 Kilowattstunden betragen. Dies entspricht in der Summe dem jährlichen Strombedarf von rund 100 typischen Haushalten in Hannover. Das BürgerKraftwerk ist eines von vielen Projekten, mit denen der traditionsreiche Stadtwerke-Standort im Nordwesten Hannovers sein Gesicht wandelt – kommend aus der fossilen Kraftwerkszeit entsteht in Herrenhausen ein „Zukunftshub” der neuen Energiewelt. So wurde an dem Innovationsstandort bereits ein ungenutzter Öltank zu einem Fernwärmespeicher umgebaut und ein neuer Batteriespeicher entsteht derzeit.

So funktioniert das enercity-BürgerKraftwerk

Emittent der Beteiligungen und Betreiber der Photovoltaikanlage ist die enercity Erneuerbare Energien (eine 100-Prozent-Tochtergesellschaft der Stadtwerke Hannover AG). Bei der Anlage handelt es sich um ein qualifiziertes Nachrangdarlehen. Ab dem 10. Juni 2017 können die Anteile einfach und bequem für 500 Euro das Stück auf www.enercity.de/buergerkraftwerk gezeichnet werden. Ein Anleger darf maximal 3 Anteile für insgesamt 1.500 Euro zeichnen. Die Laufzeit beträgt 8 Jahre, die Ausschüttung erfolgt jährlich zum 31. Mai, erstmals 2018. Die Rendite beträgt für enercity-Stromkunden 2,15 %. Nach dem Ende der Laufzeit wird der Darlehensbetrag zurückgezahlt. Für den Anleger entstehen während der Laufzeit keine zusätzlichen Kosten.

9.6.2017 | Quelle: Stadtwerke Hannover AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH i. Gr.

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html