Merkblatt zur Mieterstrom-Förderung

Das neue Mieterstromgesetz ist verabschiedet. Das Interesse in der Wohnungs- und Energiewirtschaft am Bau von Mieterstromanlagen ist groß. Foto: Stadtwerke Burg
Das neue Mieterstromgesetz ist verabschiedet. Das Interesse in der Wohnungs- und Energiewirtschaft am Bau von Mieterstromanlagen ist groß. Foto: Stadtwerke Burg

Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) hat heute ein Merkblatt zur neuen Bundesförderung für solare Mieterstromangebote veröffentlicht.

Das mit Unterstützung der Intersolar Europe erstellte Papier erscheint nur wenige Tage nach der Verabschiedung des Mieterstromgesetzes im Bundestag und erklärt ausführlich wichtige Neuerungen, die das Gesetz mit sich bringt. „Wir wollen Akteure in der Wohnungs- und Energiewirtschaft über die attraktiven neuen Anreize informieren. Insbesondere Stadtwerke interessieren sich zunehmend für das Thema Mieterstrom als geeignetes Instrument der Kundenbindung“, sagte Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des BSW-Solar.

Das im leicht verständlichen „Frage-Antwort-Stil“ gehaltene Merkblatt geht auf die politischen Rahmenbedingungen sowie die Förder- und Ausschlussbedingungen ein und zeigt zusätzliche Landesprogramme auf. Das Merkblatt kann auf der Homepage www.sonne-teilen.de kostenfrei heruntergeladen werden. Auf dem im Aufbau befindlichen Online-Portal hält der BSW weitere Informationen rund um das Trendthema Mieterstrom bereit.

 

7.7.2017 | Quelle: Bundesverband Solarwirtschaft e.V. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html