Anzeige

Erstes Panda-Kraftwerk am Netz

Dieser Panda ist über einen Quadratkilometer groß. Foto: China Merchants New Energy
Dieser Panda ist über einen Quadratkilometer groß. Foto: China Merchants New Energy

Es ist der erste Bär, der nicht ins sondern ans Netz geht: Die Panda Green Energy Group hat ihr erstes Panda-Kraftwerk in Datong Shanxi in Betrieb genommen, das ist etwa 300 Kilometer westlich von Peking.

Der Bär befindet sich derzeit in der Testphase. Das Datong Panda PV-Kraftwerk hat eine Kapazität von 100 Megawatt (MW), von denen jetzt in der ersten Phase 50 MW ans Netz gehen.

Die grauen Körperteile des elektrischen Riesenpandas sind Dünnschicht-Module aus der US-Schmiede First Solar, chinesische Hersteller liefern die schwarzen.

In den nächsten fünf Jahren will Panda Green Energy sein "Panda-100-Programm" durchführen, Panda-Kraftwerke entlang der neuen Seidenstraße zu bauen.

 

20.7.2017 | Quelle:  Panda Green Energy | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html