Anzeige

BMZ startet Batterie-Entwicklungszentrum

us
Im neuen E.Volution Center von BMZ in Karlstein bei Aschaffenburg sollen jedes Jahr rund 200 neue Batteriesysteme entwickelt werden. Foto: BMZ

Ab September wird am Hauptstandort Karlstein a.M. bei Aschaffenburg der BMZ Group das E.Volution Center seine Arbeit aufnehmen.

In dem Zentrum sollen über 150 Entwickler unter der Leitung des Chief Technical Officer (CTO) Dirk Oestreich Energiespeicher der Zukunft entwickeln. Im E.Volution Center sollen pro Jahr rund 200 neue Batteriesysteme für Autos, Fahrräder, Gartengeräte, Medizinprodukte und weitere Anwendungen entwickelt werden. „Die Batteriesysteme werden immer kleiner und leichter und dies mit längeren Laufzeiten, einem besseren Temperaturbereich und sie können schneller geladen werden - um nur einige Innovationen zu nennen“, erklärt Sven Bauer, CEO & Founder der BMZ Group.  Die BMZ GmbH ist durch diese Innovationen nach eigenen Angaben der größte Hersteller von Systemlösungen in Europa geworden und wächst nach eigenen Angaben jedes Jahr um 30 bis 50 Prozent.

 

24.08.2017 | Quelle: BMZ | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html