PV und Wind gebündelt ans Netz

us
Teil des Projekts im Landkreis Märkisch-Oderland in Brandenburg: Trianel realisiert dort fünf PV-Anlagen und kombiniert sie mit Windkraft in der Größenordnung von 100 MW. Foto: Trianel

Die Stadtwerke-Kooperation Trianel entwickelt im Landkreis Märkisch-Oderland in Brandenburg ihr bislang größtes Photovoltaik-Freiflächen-Projekt in Kombination mit Windenergie-Kapazitäten und bündelt Solar- und Windpark mit eigenem Umspannwerk.

„Das Besondere an diesem Kombiprojekt ist die Bündelung von PV- sowie Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von bis zu 100 MW in einem gemeinsam genutzten Umspannwerk. Das senkt die spezifischen Investitionskosten“, sagt Herbert Muders, Bereichsleiter Projektentwicklung Onshore bei Trianel. Die Trianel Projektentwicklung hat bereits die erste Ausbaustufe des Solarparks Bliesdorf mit fünf PV-Freiflächenanlagen und einer Leistung von 13 MWp in Betrieb genommen.

Die fünf Teilanlagen in der ersten Ausbaustufe des Solarparks wurden auf Konversionsflächen in den Gemeinden Bliesdorf, Reichenow-Möglin sowie Wriezen im brandenburgischen Landkreis Märkisch-Oderland errichtet. Im Januar 2017 hatten die Installationsarbeiten für die rund 48.150 Solarmodule begonnen und wurden planmäßig im Juli 2017 abgeschlossen.

Realisiert wurde der erste Bauabschnitt unter Federführung von Trianel in Zusammenarbeit mit Goldbeck Solar als Generalunternehmer sowie der Castus GmbH als Projektentwickler. Zuständig für die Errichtung des Umspannwerks ist die Mitnetz Strom. Finanziert wird das Projekt von der Deutschen Anlagen Leasing. Die technische Betriebsführung übernimmt die Raising Power GmbH.

 

30.8.2017 | Quelle: Trianel | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html