BSW-Solar begrüßt geplante Sonderausschreibung

us
Seit heute scheint festzustehen, dass Deutschland eine Neuauflage der Großen Koalition erhält. Die politischen Verhandlungsführer haben sich auf eine zusätzliche Sonderausschreibung für PV-Kraftwerke in den nächsten beiden Jahren verständigt. Foto: Spreegas AG

Die voraussichtlich neue GroKo-Koalition in Berlin plant, das Auktionsvolumen für Solarparks stark anzuheben. Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) begrüßt das, fordert aber mehr.

Der Durchbruch bei den Vorverhandlungen zu einer Neuauflage der Großen Koalition (GroKo) zwischen CDU/CSU und SPD wurde heute Morgen erreicht. Ein Bestandteil der Verhandlungsergebnisse ist, dass es für die Jahre 2019 und 2020 zusätzliche Sonderausschreibungen in den Jahren 2019 und 2020 geben soll, jeweils 2 GW für Solar- und Windparks.

Dazu Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des BSW-Solar: „Wir begrüßen die angestrebte Beschleunigung des Erneuerbare-Energien-Ausbaus. Was leider noch aussteht, ist ein klares Aufbruchssignal und Bekenntnis zur Neuen Energiewelt mit ihren enormen Chancen für den Wirtschaftsstandort Deutschland.“

Nach einer Branchenbefragung unter mehreren hundert Solar- und Speicherunternehmen hat der BSW die wichtigsten zehn Maßnahmen aufgezeigt, wie mit Hilfe der inzwischen preiswerten und ausgereiften Solar- und Speichertechnologie die Energiewende zum Erfolg geführt werden kann (vgl.: http://bsw.li/2wyNgFB ).

Einer der Punkte ist die Aufstockung des Auktionsvolumens ebenerdig errichteter Solarparks von derzeit 600 Megawatt im Jahr auf mindestens 3 Gigawatt (GW). Körnig: „Das ist ein Anfang, der für die Folgejahre dringend verstetigt und ausgebaut werden muss.“

Der BSW fordert, nun gleichzeitig den jährlichen Photovoltaik-Ausbaukorridor von 2,5 GW deutlich anzuheben und den 52-GW PV-Gesamtdeckel zu streichen. Andernfalls werde die Sonderausschreibung ins Leere laufen und zu einem ungewollten Einbruch der PV-Investitionen bei Gebäuden führen.

 

12.01.2018 | Quelle: BSW-Solar; Dittmar Koop, SolarServer | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html

Anzeige