Anzeige

Belectric steigt in den niederländischen PV-Markt ein

us
Für Belectric der Einstieg in den niederländigschen PV-Markt: Das Solarprojekt „Zonnepark Lange Runde“ mit einer installierten Leistung von 14 MWp. Foto: Belectric

Im Auftrag von Statkraft und in enger Kooperation mit der Gemeinde Emmen ist Belectric als EPC-Dienstleister (Engineering-Procurement-Construction) verantwortlich für den Bau der PV-Anlage mit einer installierten Leistung von 14 MWp. Gestern wurde das niederländische PV-Projekt „Zonnepark Lange Runde“ offiziell eingeweiht.

Darüber hinaus wurde Belectric als Dienstleister für den Betrieb und die Instandhaltung der Anlage in Emmen, in der Provinz Drenthe ausgewählt. Der Servicevertrag umfasst die Fernüberwachung der Anlage, regelmäßige Inspektionen und Vor-Ort-Unterstützung bei Störungen.

Ingo Alphéus, Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) der Belectric Solar & Battery GmbH, sagt: „Mit diesem Projekt ist uns der Einstieg in den niederländischen Solarmarkt gelungen, der in den nächsten Jahren sicher einer der wichtigsten PV-Märkte in Europa sein wird.“

Das PV-Projekt „Zonnepark Lange Runde“ ist der größte Solarpark, der im vergangenen Jahr in den Niederlanden realisiert wurde. Die PV-Anlage besteht aus über 118.000 Sonnenkollektoren.

Ans Netz angeschlossen wurde die Anlage bereits im Dezember 2017. Sie ist die erste PV-Anlagen in der Benelux-Region, die die 1.500-Volt-Technologie von Belectric nutzt.

In diesem Jahr errichtet das Unternehmen für einen anderen Kunden eine weitere PV-Anlage in den Niederlanden. Die Anlage soll über eine Kapazität von rund 12 MWp verfügen und im Sommer den Betrieb aufnehmen.

 

08.02.2018 | Quelle: Belectric | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html