Anzeige

Schletter montiert anspruchsvolles Solarkraftwerk in China

us
Große Anlage auf hügeligem Terrain. Foto: Schletter

Die Schletter Gruppe hat ein weiteres ambitioniertes Großprojekt in China abgeschlossen: Die Anhui Jin Solarfarm in der Provinz Anhui, China, erzeugt 35 MW und produziert Strom für fast 20.000 Haushalte. Damit setzt die Schletter Gruppe ihre Wachstumsstrategie in China fort.

„Wir sind im stark wachsenden chinesischen Markt bereits hervorragend positioniert", kommentiert Florian Roos, Geschäftsführer für Schletter in China. „Dieses Projekt trägt dazu bei, unseren Ruf als Qualitätsführer weiter zu festigen, da es aufgrund seiner Topografie besonders anspruchsvoll war."

Der Solarpark befindet sich in hügeligem Gelände mit Gefällen von bis zu 30 Grad. Um die Stabilität der Anlage im teilweise steilen und wechselnden Gelände zu gewährleisten, führten Schletter-Ingenieure zunächst eine geologische Untersuchung durch. Auf dieser Basis wurde die Installation dann individuell gestaltet. Das PV-Montagesystem für die Solarmodule war Schletter FS AS UNO. Dieses Ein-Stützen-System verfügt über ein massives Rammfundament aus feuerverzinktem Stahl. Ein hoher Vorfertigungsgrad ermöglicht zudem eine schnelle und einfache Montage und damit eine hohe Wirtschaftlichkeit. Trotz des teilweise steilen Geländes konnte die Anlage innerhalb von nur drei Monaten fertiggestellt werden.

Das System wurde vom Auftragnehmer Shan YD EPC installiert. Schletter hatte zuvor seine Techniker vor Ort geschult. Die Schletter Gruppe hat bereits mehrfach mit Shan YD zusammengearbeitet, darunter eine 5 MWp Installation mit dem FS Duo System in der nordchinesischen Provinz Heilongjiang. Der Solarpark Anhui Jin soll in den kommenden Monaten um weitere 15 Megawatt erweitert werden.

 

09.02.2018 | Quelle: Schletter | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html