Anzeige

EuPDResearch: Bereits jeder dritte Energieversorger in Österreich bietet Photovoltaik an

us
30 % der Energieversorger in Österreich bieten Haushalts- und Gewerbekunden den Kauf und die Installation von Photovoltaik-Anlagen an. Foto: Fotolia

Die Ergebnisse einer Analyse der österreichischen Energiewirtschaft von EuPD Research zeigen, wie gut die Energieversorger bereits den Bedarf an Produkten, Dienstleistungen und Informationen rund um die Energiewende abdecken.

Auf der Nachfrageseite der privaten Haushalte geben 75 % der Befragten an, dass ihnen Energiewende-Produkte im Bereich Strom „wichtig“ bis „sehr wichtig“ bei der Auswahl des Energieversorgers sind. Die besten Versorger Österreichs mit den innovativsten Produktportfolios werden hierfür mit dem Energiewende Award prämiert.

Der unlängst erfolgte erfolgreiche Start der ersten bundesweiten Förderung für Photovoltaik und Stromspeicher legt sowohl das positive Bekenntnis des Staates als auch den unbedingten Beteiligungswillen der Bürger in Österreich an der Energiewende offen. Der Investitionszuschuss für Photovoltaik-Anlagen und Stromspeicher verzeichnet eine Höhe von 15 Millionen Euro pro Jahr und zeigt die Absichten hin zu einer dezentralen Stromerzeugung in Österreich.

Eine aktuelle Vollerhebung aller 128 österreichischen Energieversorger durch das Bonner Markt- und Wirtschaftsforschungsunternehmen EuPD Research hat ergeben, dass 30 % der Versorger privaten Haushalten und Gewerbekunden den Kauf und die Installation von Photovoltaik-Anlagen anbieten. Die Kombination von Photovoltaik und Stromspeicher findet sich hingegen nur bei der Hälfte der Versorger mit Photovoltaik im Angebot wieder.

Die Bedeutung des Angebotes durch Energieversorger an Produkten, Dienstleistungen und Informationen rund um die Energiewende offenbart eine Endkundebefragung von EuPD Research unter 219 österreichischen Stromkunden. 75 % der Befragten beschreiben das Angebot an Energiewende-Produkten im Bereich Strom (Photovoltaik und Stromspeicher) bei der Auswahl des Energieversorgers als „wichtig“ bis „sehr wichtig“.

Diese Untersuchung der Angebotsportfolio der Energieversorger stellt das zentrale Element der jährlichen Untersuchung des „Energiewende Awards“ für Energieversorger dar. In 2018 werden durch EuPD Research hierbei nach Deutschland erstmals die Energiewendeportfolios der Energieversorger auch in Österreich und der Schweiz analysiert. Die Vorstellung der Untersuchungsergebnisse aller 1.700 Energieversorger der DACH-Region und die Auszeichnung der besten Energieversorger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz findet am 21. Juni 2018 im Rahmen der neuen Innovationsplattform The smarter E Europe in München statt.. Ausgezeichnet werden die besten Energieversorger in den Kategorien Strom, Wärme, Mobilität, Effizienz und übergreifend der Energiewende. Initiatoren dieses Projektes sind das DCTI Deutsches CleanTech Institut, The smarter E Europe und EuPD Research.

10.04.2018 | Quelle: EuPD Research | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html