Anzeige

Green City Energy startet Stromspeicher-Ausschreibung

us
Seit 2011 finanziert Green City Energy den Ausbau neuer Solar-, Wind- und Wasserkraftwerke. Jetzt sollen Stromspeicher hinzu kommen. Foto: Pixabay

Die Green City Energy AG will im Rahmen der Festzinsanleihe „Kraftwerkspark III“ nun erstmal konkret in einen Stromspeicher investieren.

Über eine technologieoffene Ausschreibung sollen bis zu 2,0 Mio. Euro in die derzeit ökonomischste und energiewirtschaftlich sinnvollste Speichertechnologie investiert werden. Bis 31. Mai 2018 können Angebote abgegeben werden. Die Tranche C des Kraftwerkspark III steht Anlegerinnen und Anlegern aktuell zur Investition offen. Bislang haben rund 2.000 Investoren mit über 45 Mio. Euro Investitionen ein Portfolio aus Solar-, Wind- und Wasserkraftwerken finanziert.

Technologiekosten rapide gesunken
Seit 2011 finanzieren die Green City Kraftwerksparks den Ausbau neuer Solar-, Wind- und Wasserkraftwerke. Diese Investitionen tragen dazu bei, die Preise zu senken: Seither sind die Technologiekosten für Solarstrom um über die Hälfte gefallen, für Windstrom um nahezu 30 Prozent. „Stellen Sie sich vor, wir lösen durch Investitionen in Stromspeicher eine ähnliche Entwicklung aus! Dann werden wir den erzeugten Ökostrom speichern und auf Dauer günstiger anbieten können als konventionelle Energieversorger“ beschreibt Vorstand Jens Mühlhaus den übergeordneten Ansatz für die nun geplante Investition in Stromspeicher.

Interessierte Unternehmen können per Mail an E-Mail senden die Ausschreibungsunterlagen anfordern und bis zum 31. Mai 2018 Angebote abgeben.

26.04.2018 | Quelle: Green City Energy | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html