Anzeige

Verleihung der GreenTec Awards

us
Auch unter den Finalisten: BioSol ist eine neuartige mikrobiologische Beschichtung, die Photovoltaik-Module auf umweltfreundliche Weise vor Verunreinigungen schützt. Foto: MWK Bionik

Der Sieger der GreenTec Awards 2018 in der Kategorie „Energie“ wird im Rahmen der Hannover Messe am 24. April um 14:00 Uhr auf dem Gemeinschaftsstand Hydrogen + Fuel Cells + Batteries (Halle 27, Stand C58) gekürt.

Für den weltweit wichtigsten Umweltpreis haben Menschen aus 130 Ländern online für ihre Favoriten unter 100 nominierten Projekten in neun Kategorien abgestimmt. Parallel dazu hat die 75-köpfige Experten-Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Medien ihre Wahl getroffen – das Ergebnis sind je drei Finalisten pro Kategorie. GreenTec Awards-Geschäftsführer Sven Krüger und der Leiter der Jurysitzungen, Dr. Christopher Hebling vom Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE werden das Geheimnis um den Gewinner in der Kategorie „Energie“ lüften. Im Finale stehen sonnenCommunity, MWK Bionik GmbH und das Fraunhofer ISE.

Die sonnenCommunity ist Deutschlands größte Stromsharing-Plattform, deren Mitglieder ihren eigenen erneuerbaren Strom erzeugen, speichern und untereinander teilen. Sie machen sich damit von konventionellen Versorgern unabhängig und erhalten kostenlos sauberen Strom. Teilnehmen kann jeder Mensch, egal ob er in der Stadt oder auf dem Land wohnt.

Die MWK Bionik GmbH hat mit BioSol eine neuartige mikrobiologische Beschichtung für Photovoltaik-Module entwickelt. Sie entfernt hartnäckige Verunreinigungen und erzeugt einen etwa zwei Jahre lang schützenden Biofilm, der organische und anorganische Substanzen abbaut. Das spart Reinigungsaufwand und hält die Effizienz der PV-Module langfristig hoch, der Ertrag kann um bis zu 20 Prozent gesteigert werden. Da BioSol sehr gut umweltverträglich ist, kann es auf Gebäuden und auf Freiflächenanlagen eingesetzt werden.

Das Fraunhofer ISE geht mit einem innovativen Konzept für Solarzellen ins Rennen. Hauchdünne zusätzliche Schichten aus III-V-Halbleitern werden zu einer Siliciumsolarzelle hinzugefügt. Damit erreicht die Zelle einen neuen Wirkungsgradrekord  von 33,3 Prozent – sie wandelt ein Drittel des Sonnenlichts in elektrischen Strom um. Mit der neuen Solarzelle braucht man deutlich weniger Modulfläche, weniger Material und Produktionsvolumen und kann so noch nachhaltiger erneuerbaren Strom erzeugen.

In diesem Jahr werden die GreenTec Awards in den Kategorien Bauen & Wohnen, Energie, Galileo Wissenspreis, Lifestyle, Mobilität, Ressourcen & Recycling, Start-up, Sport, Sustainable Development, Wasser & Abwasser vergeben. Der Umweltpreis bietet mit über 120 Partnern die internationale Bühne zur Präsentation der besten Projekte für Umweltschutz für große und kleine Unternehmen, NGOs und Verbände, Sportler, Schauspieler und alle Aktiven.

23.04.2018 | Quelle: Fraunhofer ISE | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html