Anzeige

Varta pulse ab jetzt als Kaskade nutzbar

us
Durch die parallele Installation von 5 pulse-Speichern kann eine maximale Bruttokapazität von 32,5 kWh erzielt werden. Foto: Varta

Ab sofort kann jeder Speicher mit dem Varta Link nachgerüstet und als Kaskade genutzt werden. Es können bis zu fünf typengleiche pulse-Speicher angeschlossen werden.

Das Upgrade kann dabei Schritt für Schritt entsprechend den steigenden Anforderungen erfolgen, oder aber es werden gleich von Beginn an bis zu fünf Speicher parallel installiert.

Es ergibt sich eine maximale Bruttokapazität von 32,5 kWh. Für die Kaskadierung benötigt der Kunde lediglich zusätzlich den Varta Link, der pro Phase 63 Ampere (A) messen und bei Bedarf auf bis zu 300 A pro Phase erweitert werden kann. Für die Erweiterung des Varta Link wird ein zusätzlicher Stromsensor für isolierte Leiter beziehungsweise für Kupferschienen benötigt, welcher einfach eingebaut oder nachgerüstet werden kann.

02.05.2018 | Quelle: Varta | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html