Anzeige

IBC Solar stellt 27 Megawatt-Projekt fertig

us
Odisha ist für IBC Solar das bislang größte Einzelprojekt mit 27 MW Leistung und das erste in Ostindien. Foto: IBC Solar

IBC hat eine 27-Megawatt-Solaranlage in der Nähe von Kesinga im indischen Bundesstaat Odisha fertiggestellt.

Das Projekt ist für das Unternehmen das bislang größte Einzelprojekt und sein erstes in Ostindien.

Während Staaten wie Rajasthan, Telangana und Andhra Pradesh Solarstrom mit einer installierten Leistung von jeweils mehr als 2 GW bereits in hohem Maße nutzen, hinkt Odisha mit ungefähr 90 MW installierter Leistung (Stand Herbst 2017) hinterher und hat erst kürzlich einen Aufholversuch gestartet.

„Auch dank dieses Projekts wird West-Odisha nun einen bedeutenden Platz auf der Solarkarte Indiens einnehmen“, sagte Shailendra Bebortha, Geschäftsführer von IBC Solar India.

Das Projekt gehört zu einer Ausschreibung über eine 270-MW-PV-Anlage durch die SECI im Staat Odisha im August 2016, in deren Rahmen IBC über ein Auktionsverfahren den Zuschlag für ein Power Purchase Agreement (PPA) mit einer Dauer von 25 Jahren erhielt. Im März 2017 wurde eine Projektfinanzierung mit L&T Infrastructure Finance Company Limited abgeschlossen. Nach der vertraglichen Sicherung eines 45 Hektar großen Grundstücks im August 2017 musste zunächst das lokale Umspannwerk aufgerüstet werden, um die erwartete Stromeinspeisung handhaben zu können. Zudem wurde eine circa 8 Kilometer lange Übertragungsleitung gebaut. Mit den Arbeiten an der Solaranlage wurde im November 2017 begonnen.

14.05.2018 | Quelle: IBC Solar | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html