Anzeige

Singulus: CIGS treibt die Geschäftsentwicklung

us
Produktionsmaschinen für Solarmodule füttern derzeit im hohen Maße den Auftragseingang bei Singulus. Foto: Singulus

Singulus Technologies hat seine ersten Quartalszahlen vorgelegt. Der Auftragsbestand liegt mit 125,5 Mio. Euro deutlich über dem Vorjahr, der Umsatz im ersten Quartal mit 17,3 Mio. Euro allerdings noch unter Vorjahr. Das Segment Solar entwickele sich insgesamt weiter positiv.

Der Umsatz von Singulus belief sich im Berichtsquartal 2018 auf 17,3 Mio. Euro und lag somit unter dem Vorjahresvergleichswert mit 26,1 Mio. Euro. Der hohe Auftragsbestand von 125,5 Mio. Euro (31. März 2017: 92,9 Mio. Euro) lag über dem Volumen des Vorjahres und beinhaltet im Wesentlichen Anlagen zur Produktion von CIGS-Solarmodulen.

EBIT und EBITDA im Minus
Auch der Auftragseingang lag im ersten Quartal 2018 mit 36,1 Mio. Euro deutlich über dem Vorjahr (9,1 Mio. Euro). Insgesamt schloss das erste Quartal 2018 unter Vorjahresniveau mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von -1,6 Mio. Euro (Vorjahr: 1,4 Mio. Euro) ab. Das EBITDA mit -1,2 Mio. Euro lag ebenfalls unter dem Vorjahr in Höhe von 1,9 Mio. EUR. Innerhalb der ersten drei Monate des Geschäftsjahres wurde eine Bruttomarge in Höhe von 27,1 % (Vorjahr: 30,1 %) erzielt.

CEO Stefan Rinck: „Wir haben in den ersten Monaten 2018 Anzahlungen für die Lieferung von Produktionsanlagen hauptsächlich im Segment Solar für ein Auftragsvolumen von über 40 Mio. Euro erhalten. Unser Unternehmen konnte damit die führende Position bei der Lieferung von Produktionsanlagen für CIGS-Solarmodule weiter ausbauen.“

Die Mitarbeiterzahl blieb mit 318 Mitarbeitern zum 31. März 2018 auf konstantem Niveau (31. Dezember 2017: 315 Mitarbeiter).

15.05.2018 | Quelle: Singulus | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html