Anzeige

PV-Hybrid-System für marokkanisches Fischerdorf

us
Das Inselsystem in Aftissat besteht aus 504 IBC PolySol 250 CS Photovoltaikmodulen, 18 Wechselrichtern von SMA sowie Batterien mit einer Speicherkapazität von 800 kWh. Foto: IBC Solar

IBC Solar und ihr marokkanischer Partner SEWT sarl haben für die marokkanische Fischereibehörde (Office National des Pêches – ONP) ein PV-Hybrid-System mit einer Leistung von 126 Kilowattpeak (kWp) geliefert.

500 Module versorgen in Kombination mit Batterien und Dieselgeneratoren das Fischerdorf Aftissat in der Provinz Boudjour.

Mit einer Jahresstromproduktion von 233.000 Kilowattstunden (kWh) kann das PV-System an jedem Tag des Jahres den täglichen Energiebedarf des Dorfes decken. Kältetechnik, Kühlhäuser, Ladengeschäfte und Infrastruktur für die Arbeiter benötigen täglich rund 600 kWh Strom. Das PV-System wurde ohne Netzanschluss für die Direktversorgung vor Ort geplant. Die Installation ist rund um die Solaranlage als Hauptenergiequelle konzipiert. Dieselaggregate sind noch Teil des Gesamtsystems, werden aber nur als Notfallreserve bei geringer Sonneneinstrahlung und wenig Batterieladung benötigt.

Kosten für Diesel um 95 Prozent reduziert
Insgesamt reduziert die PV-Installation die Kosten für Diesel um 95 Prozent und kappt die CO2-Emissionen um 99 Prozent. Für die Fischer wurde damit eine sichere und saubere Stromversorgung ohne Dieselabgase realisiert, die auch ohne Netzanschluss jederzeit zur Verfügung steht. Das bedeutet eine erhebliche Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen.

Das Inselsystem in Aftissat besteht aus 504 IBC PolySol 250 CS Photovoltaikmodulen, 18 Wechselrichtern von SMA sowie Batterien mit einer Speicherkapazität von 800 kWh.

Fischerei Marokkos Hauptdevisenbringer
Auftraggeber für die PV-Installation war die marokkanische Fischereibehörde mit dem Ziel, zur Erfüllung der Umwelt- und Klimaziele des Landes beizutragen. Unter anderem soll der Anteil erneuerbarer Energien am Energiemix bis 2020 42 Prozent und bis 2030 52 Prozent betragen. Die Fischereiindustrie in Marokko ist der Hauptdevisenbringer des Landes und für 16 Prozent der Gesamtexporte verantwortlich. Die nationale Fischereibehörde ist stark bestrebt, den kleinteiligen Fischereisektor zu modernisieren.

28.05.2018 | Quelle: IBC Solar | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.