Anzeige

E.on bietet jetzt PV-Contracting

us
Das neue Produkt heißt E.on Sunrate. Es ist ein Contracting-Modell. Es ergänzt die E.on SolarCloud. Grafik: E.on

In seiner Umwandlungsstrategie hin zu einem Energiewende-Portfolio will nun der Essener Energiekonzern über Contracting Endkunden langfristig binden, die unweigerlich zunehmend energieautark werden.

Das neue Produkt heißt E.on Sunrate. Es ergänzt die E.on SolarCloud. Die Essener umschreiben das so: „Sie müssen vorab nicht mehr in eine Solaranlage investieren. Denn die E.on Sunrate wandelt die Kosten für die Photovoltaikanlage einfach in monatliche Raten um. Dabei werden die Kunden nicht nur Betreiber – wie in Mietmodellen – sondern auch Besitzer der Solaranlagen mit allen dazugehörigen Vorteilen und deutlich geringeren Kosten, sobald die Anlage finanziert ist.“

Wohlfühl-Versprechen
Die Einrichtung sei dabei denkbar einfach. E.on Solarexperten planen gemeinsam mit den Kunden die Laufzeit von beispielsweise zehn oder 15 Jahren und führen auf Wunsch durch alle erforderlichen Schritte des Antragsprozesses. Die Laufzeit kann mittels kostenfreier Sondertilgung jederzeit verkürzt werden.

Vor-Ort Termine bei Banken und aufwendige Grundbucheintragungen seien nicht erforderlich. „Die benötigten Formulare lassen sich in wenigen Schritten einfach online übermitteln. Die Kreditvergabe und -abwicklung erfolgt dabei in Partnerschaft mit der SKG BANK, den Ratenkredit-Spezialisten der Deutschen Kreditbank AG (DKB).“

E.on aus einer Hand
Mit der SolarCloud sind die Essener bereits in das Geschäft der virtuellen Solarstrom-Speicherung eingestiegen. Außerdem in diesem Zusammenhang in den lukrativen Verkauf von Photovoltaik-Batteriespeicher-Lösungen. Hinzu kommt nun noch das Geschäftsfeld Anlagenbetreuung und Service sowie E-Mobilität. So kommunizieren die Essener: „Auch an die Zukunft ist gedacht: Neben der Basisversion können die Kunden sich auch für eine Premium Variante mit zusätzlichen Absicherungen und Mehrwertservices entscheiden. Außerdem sind weitere Ergänzungen wie beispielsweise „E-Drive ready“ oder die Kombination mit lokalen Batteriespeichern geplant.

07.06.2018 | Quelle: E.on | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.